Vom Business- zum Urlaubshotel mit einem Klick
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Vom Business- zum Urlaubshotel mit einem Klick

11.03.2015 | Viato GmbH

Viato enthüllt Chamäleon-Buchungsmaschine und Veranstalterschnittstelle

Freiburg, März 2014: Kann ein Ferienressort auch interessant sein für Geschäftsreisende? Oder ein Business Hotel für Urlauber? Selbstverständlich, denn die bunte Hotelwelt ist nicht schwarz-weiß. Viato hat das Bedürfnis vieler Hotels erkannt, sich auch in der online Vermarktung breiter aufstellen zu wollen, um unabhängiger zu werden. Das Freiburger Softwarehaus präsentiert in diesem Zusammenhang zwei neue, absatzfördernde Systeme für Individualhotels und Ketten: die Customisable Booking Engine (CBE) und die Leisure Connect Schnittstelle.

Customisable Booking Engine (CBE)

Das zentrale Element einer Hotel-Webseite ist die Möglichkeit, Zimmer, Arrangements und Services schnell und einfach buchen zu können. Durch die eigens programmierte Chamäleon-Technik ist es Viato gelungen, eine Buchungsmaschine zu entwickeln, die sich optimal an die Bedürfnisse des jeweiligen Hoteltyps (Stadthotel, Ferienressort, Wellnesshotel, etc.) sowie seiner Gäste anpasst. Die CBE kann einfach vom Hotel konfiguriert werden.

„Der eigentliche Buchungsweg ist völlig flexibel darstellbar — wenn Hotels unsicher sind, können sie ganz einfach A/B Tests auf ihrer eigenen Website durchführen und sehen, welcher Buchungsprozess für ihre Zielgruppe am besten passt. Wir geben unseren Kunden gerne auch Empfehlungen, was für ihren Hoteltyp erfahrungsgemäß gut funktioniert”, sagt Steven Welz, Chefentwickler der CBE und CEO von Viato.

Auch in der Nutzeransicht reagiert die CBE dynamisch. Wenn ein Stadthotel beispielsweise unter der Woche einen durchschnittlich hohen Anteil an Alleinreisenden hat und am Wochenende dagegen mehr Paare oder Familien, lässt sich die Viato CBE entsprechend darauf einstellen.

Allein durch die Eingabe des Reisedatums wird das System automatisch angepasst. Einem Geschäftsreisenden werden so z.B. vorrangig Einzelzimmer oder Doppelzimmer zur Einzelnutzung (unter der Woche) angezeigt. Eine Buchung ist dadurch innerhalb von 60 Sekunden möglich. Der Freizeitreisende am Wochenende sieht im Buchungsprozess hingegen vermehrt hinzubuchbare Sonderleistungen, wie Massagen oder Golf Green Fees.

Endlich: Leisure Connect bringt Veranstaltergeschäft zu Individualhotels und Ketten

Viele Hoteleigentümer haben in der Vergangenheit auf das vermeintlich komplexe Veranstaltergeschäft verzichten müssen. Und Veranstalter ihrerseits waren dadurch in ihrem Angebot limitiert und mussten ihren Gästen oftmals attraktive Boutiquehotels vorenthalten. Gründe: Unflexible Vertragswerke, vorverhandelte Kontingente und sperriges Handling. Dieser administrative Aufwand hat durch die direkte Anbindung eines Hotels an die Veranstaltersysteme über die Leisure Connect Schnittstelle ein Ende. Die Zusammenarbeit zwischen großen Veranstaltern und Individualhotels sowie Ketten wird erheblich erleichtert.

Über die Leisure Connect Schnittstelle werden aktuelle Zimmerraten oder Verfügbarkeiten direkt an große Reiseveranstalter, Reisebüros und Online-Reiseveranstalter weitergegeben. Voll automatisch. Per Mausklick. In Echtzeit. Kunden buchen daher direkt und nicht mehr aus vorverhandelten Kontingenten. Der Abschluss starrer Verträge und die langfristige, feste Vergabe von Zimmerkontingenten sind nicht mehr nötig. Beide Parteien — Hotels und Veranstalter — können flexibler agieren.

Und für Hotels, die sich bisher nicht an das komplexe Veranstaltergeschäft herangewagt haben, entsteht ein völlig neuer Vertriebskanal mit neuen, auch internationalen Zielgruppen. Über einen einzigen Rahmenvertrag können sich Hoteliers den Zugang zu den verschiedenen Veranstaltern und Vertriebskanälen sichern. Die freien Zimmer und die tatsächlichen Zimmerraten werden über Viato direkt in den Veranstaltersystemen angezeigt. Eine Win-Win Situation.

Messetermin:

Besuchen Sie uns auf der Internorga in Hamburg (13.-18. März) - Halle 2 OG / Stand 109

Links

Andere Presseberichte


Kommentare

Sie können der Erste sein, der diesen Beitrag kommentiert