Tipps gegen Erkältungen zum Weltgesundheitstag von KIMBERLY-CLARK PROFESSIONAL
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Tipps gegen Erkältungen zum Weltgesundheitstag von KIMBERLY-CLARK PROFESSIONAL

19.03.2014 | KIMBERLY-CLARK PROFESSIONAL
Koblenz, März 2014 - Erkältungen, Grippe und Magen-Darm-Infekte sind die häufigsten Ursachen für krankheitsbedingte Fehlzeiten in Deutschland. Ein beängstigender Gedanke? Allerdings! Die Zahlen lügen nicht und es geschieht jedes Jahr aufs Neue. Erwachsene leiden 2 bis 5 Mal im Jahr an Erkältungen. Schulkinder sogar 7 bis 10 Mal. Also: Zeigen Sie Erkältungen die kalte Schulter - KIMBERLY-CLARK PROFESSIONAL* informiert zum Weltgesundheitstag am 7. April
Rund 3,5 Milliarden Euro werden in Deutschland jährlich für frei verkäufliche Medikamente ausgegeben. Für Arbeitgeber liegen die Kosten sogar noch höher, denn Deutschlands Unternehmen kostet die Abwesenheit der eigenen Mitarbeiter durch Krankheit 130 Milliarden Euro pro Jahr.

Hinzu kommt, dass eine "normale" Erkältung auch schwerwiegende Infektionen wie Nebenhöhlenentzündungen, Ohrinfektionen oder Bronchitis nach sich ziehen kann.
Aber sind Erkältungen nicht einfach unvermeidlich? Nein! Zwar ist für Erkältungen keine Impfung in Sicht, aber es gibt Möglichkeiten, das Risiko einer Ansteckung mit Erkältungs- oder Grippeviren zu verringern.

Was sagt ein Experte zu dem Thema, wie man sich am besten fit und gesund hält?
Grundsätzlich ist es immer gut, Sport zu treiben, weil dies das Immunsystem stärkt - gesund zu leben, also auch kein Übergewicht usw. Unabhängig davon macht es Sinn, eine konsequente Hygiene zu pflegen. Man sollte verstärkt darauf achten, sich oft genug die Hände zu waschen, so Prof. Dr. Walter Popp, Leiter der Krankenhaushygiene am Universitätsklinikum Essen zum Thema Handhygiene. Denn bis zu 80% aller Infektionskrankheiten werden über die Hände übertragen. Die Finger nur kurz unters Wasser zu halten bringt gar nichts.

Man sollte versuchen, dass man die Hände insgesamt mit Seife benetzt, das heißt die Handinnenflächen, Handrücken und die Fingerzwischenräume, insbesondere den Daumen, der wird dabei oft vergessen. Sinnvoll ist Flüssigseife, weil sie einerseits gut dosiert werden kann und andererseits weniger konterminiert ist als ein Stück Seife. Von daher sollte man von Stückseife abraten. Wichtig ist auch - so der Experte weiter - die Hände gründlich abzutrocknen. Und dazu sollte jeder ein eigenes Handtuch benutzen. Zuhause denke ich, wird man weiter an den Stoffhandtüchern festhalten. Das ist nun mal Usus bei uns. Aber im öffentlichen Bereich als auch im Arbeitsumfeld sind Papierhandtücher Standard. Ein Eimalhandtuch, das nach der Verwendung weggeworfen wird. Finger weg von Heißlufttrocknern, die oft auf öffentlichen Toiletten zu finden sind.

Diese Hochdruckgebläse wirken auf den ersten Blick zwar ganz gut, aber es gibt inzwischen viele Untersuchungen, die zeigen, dass durch diese Systeme Keime durch die Luft übertragen werden können. Daher sind sie im Vergleich zu Papierhandtüchern eindeutig unterlegen, fährt Prof. Popp in seinen Ausführungen fort.

KIMBERLY-CLARK PROFESSIONAL* unterstützt Unternehmen durch einfache Maßnahmen, einen "gesünderen Arbeitsplatz" zu gestalten. Durch gezielte Informationen und Hygienemaßnahmen wird der Belegschaft geholfen, die Verbreitung von Keimen im Büro zu verhindern. Das Konzept ist einfach umzusetzen, kann krankheitsbedingte Fehlzeiten reduzieren und das Bewusstsein der Mitarbeiter in Sachen Hygiene stärken. Also eine "Win-Win" Situation für alles Beteiligten. "Fordern Sie uns heraus - wir zeigen Ihnen die Lösung", so Ulrike Neideck von KIMBERLY-CLARK PROFESSIONAL*. "Das ist unser Weg, einen Beitrag zum Weltgesundheitstag zu leisten", so Neideck weiter.

Verwandte Einträge

Quellenangaben:
ONS-Bericht 2008
S. Johnston, S. Holgate: Epidemiology of viral respiratory infections. In: S. Myint, D. Taylor-Robinson, Herausgeber: Viral and other infections of the human respiratory tract. London: Chapman & Hall, 1996:1-38.   Booz & Company (2009)


Über KIMBERLY-CLARK PROFESSIONAL*

Die aktuellsten Nachrichten über Kimberly-Clark und die 142-jährige Firmengeschichte finden Sie unter www.kimberly-clark.com.

Links

Andere Presseberichte


Kommentare

Sie können der Erste sein, der diesen Beitrag kommentiert