Hotels mogeln bei Größe des Wellnessbereichs
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Hotels mogeln bei Größe des Wellnessbereichs

15.10.2016 | RELAX Guide & Magazin

Immer mehr Hotels werben mit völlig überzogenen Größenangaben zu ihren Wellnessbereichen, das haben Tester des renommierten Wellnesshotelführers RELAX Guide erhoben. In etwa 60 Fällen fanden sie eklatante "Übertreibungen" - und Wellnessbereiche, die bis zu 80 Prozent kleiner waren als im Prospekt versprochen. "Für den Gast hat das massive Auswirkungen", kritisierte der Herausgeber Christian Werner

Bildquelle: RELAX Guide & Magazin
Bildquelle: RELAX Guide & Magazin

"Manche Häuser überbieten sich geradezu gegenseitig mit phantastischen Werbeversprechen", beschrieb Werner. Wellnessbereiche von 4.000 m2 und mehr würden da nicht selten genannt werden. "Der Gast geht natürlich davon aus, dass damit die Fläche mit Pools, Sauna- und Ruhezonen gemeint ist. Das ist jedoch fast nie der Fall", bemängelte der Guide-Herausgeber. Teilweise stießen die Tester trotz vollmundiger Behauptungen sogar auf "unwürdig enge Raumverhältnisse".

Die Wellnesshotels gehen ihre Produktversprechen mit mehr oder weniger großem Mut zur Überhöhung an: Im einfachsten Fall rechne das Haus schlichtweg alles dazu, was irgendwie mit Spa zu tun haben könnte. "Sogar Stiegenhäuser, Aufzugsschächte, Versorgungs- und Technikräume", wunderte sich Werner. Andere Häuser addieren wiederum kurzerhand die Fläche der Tennishalle dazu, während besonders dreiste Unternehmen gar nicht Vorhandenes "berechnen". Oder Außenflächen, also beispielsweise Park, Sonnendecks und Liegewiese, addieren. Werner: "Einrichtungen also, die man als Gast zumindest während der kalten Jahreszeit gar nicht nutzen kann - und selbst im Sommer nur bedingt!"

Absolut üblich sei auch die Einbeziehung von Bereichen, die nur gegen Aufpreis zugänglich sind (Arztpraxis, Massageräume, Beautykabinen etc.). "Doch was bieten 1.200 m2 mit 35 Massagekabinen? Man nutzt doch höchstens eine - und das nur im Fall einer Anwendung gegen Aufpreis!", ärgerte sich der Wellnessexperte. Ähnliches gelte für die oft sehr großen Privat-Spa-Zonen: Diese sind ebenfalls ohne Gebühr gar nicht zugänglich und werden von den meisten Gästen auch nicht gebucht.
 
Werner: "Leider wird bei der Mehrzahl der Hotels mehr oder weniger gemogelt." Positive Ausnahmen seien selten, darunter etwa das Achterdiek Romantikhotel auf Juist. "Jedenfalls fanden wir haarsträubende Abweichungen zwischen werblichen Versprechen und Realität", resümiert Werner. Auf etwa 60 der größten "Übertreibungen" habe man in den Kritiken der neuen Ausgaben des RELAX Guide (2017 Deutschland, 2017 Österreich) hingewiesen.

Hotelier.de Anmerkungen zu diesem Artikel

In dem Original Artikel von RELAX Guide & Magazin erschienen hier nun Kritiken über angeblichen ‚Schwindel mit Wellnessflächen'. Da wir einen Kommentar zur Kritik am Jungbrunn-Hotel in Tannheim/Österreich erhalten haben, hier nun zunächst die Kritik vom RELAX Guide & Magazin:

Jungbrunn, ein 200-Betten-Hotel in Tannheim, Tirol: Es wirbt mit "7.000 m2 Spa" bzw. "Wellnesserlebnis". Unter Einbeziehung der Fitnesszonen umfassen die indoor allgemein nutzbaren Spa-Flächen allerdings nur rund 2.150 m2. Fazit: 69 Prozent kleiner als erwartet - und selbst mit den Therapiebereichen kommt man auf weniger als die Hälfte der beworbenen Fläche!

Und hier die Gegendarstellung vom Hotel Jungbrunn - Das Alpine Lifestyle Hotel, Frau Claudia Sartori:

Dies ist definitiv eine Falschmeldung, denn das Hotel Jungbrunn verfügt tatsächlich über eine Indoor-Wellnessfläche von rund 5640 m² sowie zusätzlich über eine Outdoor-Wellnessfläche von weiteren rund 1.360 m². Das kann durch Baupläne jederzeit zwanglos nachgewiesen werden. Das Hotel Jungbrunn ist ein tradiertes, seit Jahrzehnten tätiges Wellnesshotel auf höchstem Niveau. Die Zufriedenheit der Gäste und auch verschiedene internationale Auszeichnungen sprechen für sich selbst.

Tatsächlich bewerben wir unser vielfältiges Angebot im Originaltext wie folgt: "... Entdecken Sie die ganze Vielfalt des Jungbrunn: Das Jungbrunn Spa auf 7.000 m², Angebote zu Sport und Gesundheit, facettenreiche Kulinarik und Alpiner Lifestyle".

Wir verstehen unter Wellness und Spa das Verwöhnen unserer Gäste mit Gesundheits- und Wohlfühlanwendungen und Einrichtungen. Hierzu gehören insbesondere solche, die einen Bezug zum Element Wasser haben. Ähnlich sieht das Übrigens auch der deutsche Wellnessverband, das WellSpa-Portal und auch banal nachzulesen auf "Wikipedia". Ausdruck findet dieses Verständnis insbesondere in unserer eigenen Jungbrunn-Quelle.

Daneben zählen für uns zu Wellness und Spa (auch und gerade) körperliche Ertüchtigung, sowie Ruhe und Meditation. Folgerichtig gehören neben den unmittelbar anwendungsorientierten Bereichen auch Ruhe- und Rückzugsräume, Flächen und Räumlichkeiten zur körperlichen Ertüchtigung, Fitness sowie Meditation zu den "Wellnessflächen".

Die nachweislich den Gästen zur Verfügung gestellten Wellnessflächen haben einen Umfang von mindestens 7.000m².

RELAX Guide kaufen

Links

Andere Presseberichte


Kommentare

Sie können der Erste sein, der diesen Beitrag kommentiert