Frasers Hospitality Group vergrößert sein europäisches Portfolio
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Frasers Hospitality Group vergrößert sein europäisches Portfolio

04.05.2015 | PRessence

Die alte Oberfinanzdirektion am Hamburger Rödingsmarkt wird das 50ste Stadthotel von Frasers Hospitality Group und nach Berlin und Frankfurt das dritte in Deutschland

Die alte Oberfinanzdirektion am Rödingsmarkt / Bildquelle: Frasers Hospitality Group
Die alte Oberfinanzdirektion am Rödingsmarkt / Bildquelle: Frasers Hospitality Group

Hamburg, April 2015 / Frasers Hospitality Group, die Investorengruppe mit Sitz in Singapur, verwandelt die alte Oberfinanzdirektion am Hamburger Rödingsmarkt in ein luxuriöses Suitenhotel. Das Hotel, dessen Eröffnung 2017 erwartet wird, bietet 147 Suiten für Geschäfts-  und Städtereisenden gleichermaßen. Der neueste Zugang zum Portfolio ist bereits das 50. Stadthotel der Gruppe und nach Frankfurt (Eröffnung 2015) und Berlin (Eröffnung 2016) das dritte seiner Art in Deutschland.  

Fraser Suites Hamburg bietet mit seinem Konzept der "Serviced Suites", die neben Wohn-, Schlaf- und Essbereich auch über eine voll ausgestattet Küche sowie ein "state-of-the-art" Home-Entertainment-System verfügen, eine luxuriöse Alternative für Gäste, die einen längeren Aufenthalt in der Stadt planen oder auf Flexibilität nicht verzichten wollen.

Selbstverständlich stehen auch die für ein Hotel gängigen Business-Services zur Verfügung. Darüber hinaus ist ein großer Konferenzsaal, mehrere kleine Meeting-Räume, ein Restaurant, eine Bar und ein rund um die Uhr geöffnetes Fitness- und Wellness Center geplant. Kostenloses W-LAN im gesamten Gebäude versteht sich von selbst und ist Standard in allen Häusern der Fraser Hospitality Gruppe.

Top-Tipp

"Unsere erfolgreiche Expansion in Deutschland wird mit dem Hamburger Hotel fortgesetzt. Auf Grund der Beschaffenheit dieses ehrwürdigen Gebäudes haben wir hier die Strategie im Vergleich zu Berlin und Frankfurt geändert und wollen, passend zum Bauwerk, das erste Mal ein wirklich außergewöhnliches Hotel ausschließlich mit Suiten gestalten," so Guus Baker, CEO Europe, Middle East, Africa der Frasers Hospitality Gruppe.

Mit dem Hamburger Projekt steigt die Anzahl der Wohneinheiten der Gruppe in Europa auf rund 1.600 mit Häusern in Hamburg, Frankfurt, Berlin, Barcelona, Budapest, Paris, London, Edinburgh, Glasgow und Istanbul.

"Das dritte Vorhaben in Deutschland ist aber nur der Anfang in diesem Markt, wir planen in naher Zukunft weitere Hotelprojekte. In mehreren Städten sind wir bereits in Verhandlungen: München, Stuttgart und Düsseldorf sind nur einige der Standorte, die wir uns genau anschauen," beschreibt der gebürtige Holländer Baker das Vorgehen auf dem deutschen Markt.

Die Expansionspläne der ehrgeizigen Asiaten werden von der starken Nachfrage geprägt, die die bereits bestehenden Häuser in allen Märkten erfahren: Durchschnittliche Belegungsraten von über 80 Prozent und zahlreiche wichtige internationale Auszeichnungen als führende Marke für ‚Serviced Appartements' bestätigen den Erfolg des Konzeptes.

Das weltweite Portfolio der Frasers Hospitality Group umfasst inklusive der geplanten Neueröffnungen derzeit 94 Hotels in 50 wichtigen Destinationen mit mehr als 17.000 Appartements weltweit. Die ambitionierten Expansionspläne versprechen eine Verdoppelung des Inventars auf insgesamt 30.000 Appartements in den nächsten fünf Jahren.

Links

Andere Presseberichte