Spatenstich für Projekt «Valsana» Arosa - Neueröffnung Herbst 2017
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Spatenstich für Projekt «Valsana» Arosa - Neueröffnung Herbst 2017

08.09.2015 | tschuggenhotelgroup.ch

Arosa, 7. September 2015 (ND) — Besitzerschaft und Projektverantwortliche haben am 7. September mit dem traditionellen Spatenstich die weiteren Bauarbeiten für das Projekt «Valsana» in Arosa gestartet. Im Herbst 2017 wird der Neubau mit Hotelbetrieb, Wohnungen, Coop-Filiale und Tiefgarage eröffnet

Bild 1, Bildunterschrift siehe unten*. Bildquellen tschuggenhotelgroup.ch
Bild 1, Bildunterschrift siehe unten*. Bildquellen tschuggenhotelgroup.ch
Bild 2, Bildunterschrift siehe unten**.
Bild 2, Bildunterschrift siehe unten**.

Der Abbruch des 115 Jahre alten Sporthotels «Valsana» am Dorfeingang von Arosa konnte planmässig im Juni abgeschlossen werden. Nun beginnen der Aushub für die gesamte Baustelle sowie der Bau der Tiefgarage. Der Baufortschritt vor dem Wintersaisonstart hängt von der Witterung ab. Als Generalunternehmer mit der Leitung beauftragt ist die Firma Implenia in Chur.

Im Sommer 2016 wird der Rohbau erstellt, im Anschluss erfolgt der Innenausbau, so dass das neue «Valsana» planmässig im Herbst 2017 eröffnet werden kann. Eigentümerin ist die Tschuggen Hotel Group, die auch das Tschuggen Grand Hotel in Arosa und weitere Hotels in Ascona und St. Moritz betreibt. Bei der «Valsana»-Baustelle handelt es sich um eine der aktuell grössten in Graubünden; beim Abbruch wurden rund 835 Tonnen Bauschuttmaterialien abtransportiert. Einige Materialien wie Holzverkleidungen und Naturstein-Elemente werden in das Neubau-Projekt einfliessen.

Hintergrundinformation zum Neubau-Projekt «Valsana»

Zurückversetzt von der Strasse, leicht erhöht auf dem Gelände, werden drei Gebäude errichtet. Neben dem Hotelbetrieb mit 50 Zimmereinheiten entsteht ein Haus mit circa zehn Wohnungen. Im Untergeschoss ist eine 700m² grosse Coop-Verkaufsstelle mit grosszügiger Parkgarage geplant. Die bestehende moderne Tennishalle wird Teil des Hotelangebotes bleiben.

Das vom Architekturbüro Mooser Lauber Stucky mit viel Holz und Stein gestaltete Areal soll ein attraktiver Blickfang an der «Eingangstür» von Arosa werden.  Mit dem Projekt «Valsana» unterstreicht die Tschuggen Hotel Group ihren Glauben an den Standort Arosa, der nicht zuletzt infolge der Skigebietsverbindung mit Lenzerheide an Potential dazugewonnen hat. Nach den erfolgreichen Renovierungen und Positionierungen der anderen Häuser der Gruppe soll mit dem «Valsana» ein komplett neues und zukunftsorientiertes Hotelkonzept umgesetzt werden.

Tipps

*Bild 1:

Vertreter von
- Tschuggen Hotel Group (Bauherrschaft)
- Architekturbüro Mooser Lauber Stucky
- Implenia Chur
- Coop Verkaufsregion Ostschweiz-Ticino

** Bild 2:

Von links nach rechts: Ivo Dietsche (Leiter Verkaufsregion Ostschweiz-Ticino bei Coop), Ursula Bechtolsheimer (Vertreterin der Besitzerschaft Tschuggen Hotel Group), Roman Mooser (Teilinhaber mooser.lauber.stucky architekten SIA AG), Dr. Götz Bechtolsheimer (Vertreter der Besitzerschaft Tschuggen Hotel Group), Albert Knaus (Implenia Chur)

Links

Andere Presseberichte


Kommentare

Sie können der Erste sein, der diesen Beitrag kommentiert