Gorgeous Smiling Hotels Holding erwirbt GS Star
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Gorgeous Smiling Hotels Holding erwirbt GS Star

20.02.2018 | ROZOK GmbH

Berlin, 20. Februar 2018 – Andreas Erben und Heiko Grote haben mit den von AUCTUS Capital Partners AG beratenen Fonds über die gemeinsam gegründete Gorgeous Smiling Hotels Holding GmbH (GSHH) sämtliche Anteile an der GS Star GmbH sowie der Gorgeous Smiling GmbH übernommen. Darüber hinaus wurden die Markenrechte an der Arthotel ANA erworben

Gegenstand der GS Star GmbH ist der eigene Betrieb von Hotels im 2- bis 3-Sterne Bereich insbesondere unter den Marken Hampton by Hilton, Holiday Inn, Holiday Inn Express und Super 8. Des Weiteren werden unter dem eigenen Markennamen ANA Art Hotels Häuser in interessanten Innenstadtlagen geführt.

Unter der Gorgeous Smiling GmbH werden Services für fremde, nicht im Besitz der Unternehmensgruppe befindliche Häuser erbracht, die sich einer professionellen Dienstleistung in den Bereichen Marketing, Yield-Management und Einkauf bedienen möchten. Gemeinsam mit dem auf Wachstum spezialisierten Investor AUCTUS Capital Partners AG ist geplant, den Bertreibermarkt von Hotels zu konsolidieren.

Hierbei werden sowohl Lösungen für den Betrieb von Hotels als auch für dazu gehörige Immobilien angeboten. Die ausschließliche Übernahme von Hotelimmobilien ist nicht vorgesehen. Grote: „Mit unserer neuen Dachgesellschaft Gorgeous Smiling Hotels Holding betreiben wir somit aktuell 53 Hotels. Ziel ist es, mit den Marken Arthotel ANA, Hampton by Hilton, Holiday Inn, Holiday Inn Express und Super 8 weiter zu wachsen.“ Erben ergänzt: „Zusammen mit unserem Finanzpartner AUCTUS Capital Partners AG werden wir zukünftig weitere Hotelbetriebsgesellschaften übernehmen und eine eigene Hotelimmobiliensparte ausbauen.“

Daniel Meuthen, Partner bei AUCTUS: „Wir sind überzeugt, mit den Hotelexperten Heiko Grote und Andreas Erben die idealen Partner für unseren Eintritt in den Hotelmarkt gefunden zu haben. Insgesamt weist der Hotelmarkt ein hohes Potenzial für professionell aufgestellte Betreibergesellschaften auf.

Insbesondere der privat geführte Hotelbereich benötigt dringend maßgeschneiderte Nachfolgelösungen.“ Neben den bisherigen Standorten in Deutschland, Österreich und den Niederlanden ist auch eine Expansion nach Italien und Spanien sowie der Zukauf weiterer Hotelbetriebsgesellschaften geplant.

Links

Andere Presseberichte