VStättV Versammlungsstättenverordnung - MVStättV  Musterversammlungsstättenverordnung
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

VStättV Versammlungsstättenverordnung - MVStättV Musterversammlungsstättenverordnung

22.04.2015 | Wolfgang Ahrens Hotelier.de

Die Versammlungsstättenverordnung (VStättV) ist Ländersache. Gemäß der Muster-Versammlungsstättenverordnung (MVStättV) der einzelnen Bundesländer (Baden-Württemberg, Bayern, Berlin, Brandenburg, Bremen, Hamburg, Hessen, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Saarland, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Schleswig Holstein) unterliegt jedes Hotel mit einem Veranstaltungsraum mit einer Kapazität über 200 Gästen der Versammlungsstättenverordnung

Das Estreltainment im größten Hotel Deutschland, dem Hotel Estrel Berlin / Bildquelle: alle © Sascha Brenning - Hotelier.de
Das Estreltainment im größten Hotel Deutschland, dem Hotel Estrel Berlin / Bildquelle: alle © Sascha Brenning - Hotelier.de
Der Große Festsaal im Hotel Atlantic Kempinski in Hamburg
Der Große Festsaal im Hotel Atlantic Kempinski in Hamburg

Die Versammlungsstättenverordnung (VStättV) ist eine länderspezifische Verordnung und regelt den Bau und den Betrieb von sogenannten Versammlungsstätten.

Versammlungsstätten sind per Versammlungsstättenverordnung in der Regel...

...Gebäude, die Räume für mehr als 200 Personen bieten. Sie gilt selbstredend auch für Hotels, Restaurants und ähnliche Betriebsstätten. Die MVStättV hat erhebliche Auswirkungen auf die Organisation des Hotelbetriebes, da die Verordnung erhöhte Anforderungen an den Betreiber von Versammlungsstätten stellt.

Weiterhin fallen unter die Versammlungsstättenverordnung:

  • Gebäude mit mehr als 200 Besuchern Fassungsvermögen, wenn diese Versammlungsräume gemeinsame Rettungswege  haben
  • Anlagen im Freien, deren Besucherbereich jeweils mehr als 1.000 Besucher fassen und ganz oder teilweise aus baulichen Anlagen bestehen
  • Sportstadien, die mehr als 5.000 Besucher fassen
  • Für Gaststätten, die weniger als 200 Gäste haben, gelten die Bestimmungen gemäß der Toilettenplicht in der Gastronomie

Sie haben Fragen zur Versammlungsstättenverordnung VStättVo?

An Versammlungsstätten werden erhöhte Anforderungen an den Brandschutz und die Flucht- und Rettungswege gestellt.

Versammlungsstättenverordnung Baden-Württemberg von 2004 in der Fassung vom Januar 2014

Versammlungsstätten mit Versammlungsräumen, die einzeln mehr als 200 Besucher fassen. Sie gelten auch für Versammlungsstätten mit mehreren Versammlungsräumen, die insgesamt mehr als 200 Besucher fassen, wenn diese Versammlungsräume gemeinsame Rettungswege haben

Versammlungsstättenverordnung Bayern 2012 (VStättVo)

Verordnung über den Bau und Betrieb von Versammlungsstätten in Bayern (Versammlungsstättenverordnung - VStättV) 1) vom 2. November 2007 zum 09.11.2009

Versammlungsstättenverordnung Berlin (VStättV)

Verordnung über Versammlungsstätten- Versammlungsstättenverordnung in Berlin — (VStättVO) vom 15. September 1970 (GVBl. S. 1664 Musterversammlungsstättenverordnung Berlin), zuletzt geändert durch Verordnung vom 15. Juni 2000 (GVBl. S. 361) Versammlungsstätten mit Versammlungsräumen, die einzeln mehr als 200 Besucher fassen. Sie gelten auch für Versammlungsstätten mit mehreren Versammlungsräumen, die insgesamt mehr als 200 Besucher fassen, wenn diese Versammlungsräume gemeinsame Rettungswege haben

Versammlungsstättenverordnung Brandenburg (VStättVo), es gilt die Musterversammlungsstättenverordnung MVStättV

BbgVStättV - Brandenburgische Versammlungsstättenverordnung - Verordnung über den Bau und Betrieb von Versammlungsstätten im Land Brandenburg - Brandenburg - vom 29. November 2005 alsMusterversammlungsstättenverordnung MVStättV

Versammlungsstättenverordnung Bremen (VStättV), es gilt die Musterversammlungsstättenverordnung MVStättV

Verordnung über den Bau und Betrieb von Versammlungsstätten (Musterversammlungsstättenverordnung in Bremen- VStättV) aus dem Jahr 2005

Versammlungsstättenverordnung Hamburg (VStättVo)

Verordnung über den Bau und Betrieb von Versammlungsstätten - Versammlungsstättenverordnung in Hamburg - (VStättVO) *) Vom 5. August 2003 - zuletzt geändert am 1. März 2011

Versammlungsstättenverordnung als Muster-Versammlungsstättenverordnung — MVStättV Hessen (VStättV 2011)...

...als Musterverordnung über den Bau und Betrieb von Versammlungsstätten (Muster-Versammlungsstättenverordnung — MVStättV) in Hessen

Versammlungsstättenverordnung MV (VStättVo)

Versammlungsstättenverordnung Niedersachsen 2012 (VStättV)

VStättVO - Versammlungsstättenverordnung - Niedersachsen - vom 8. November 2004(Nds. GVBl. Nr. 32 vom 16.11.2004 S. 426)

Versammlungsstättenverordnung NRW (VstättV NRW)

Versammlungsstättenverordnung Rheinland-Pfalz

Landesverordnung über den Bau und Betrieb von Versammlungsstätten (Versammlungsstättenverordnung - VStättVO -) in Rheinland-Pfalz, zuletzt geändert durch Verordnung vom 13. Juli 1990

Versammlungsstättenverordnung Saarland (VStättVo)

Verordnung zur Landesbauordnung (Versammlungsstattenverordnung - VstattVO) vom Saarland. Vom 6. Oktober 1969 in der Fassung der Bekanntmachung vom 22. Januar 1979 (Amtsbl. S. 298), geandert durch das Gesetz vom 18. Februar 2004 (Amtsbl. S. 822)

Versammlungsstättenverordnung Sachsen (VStättV)

Versammlungsstättenverordnung Sachsen-Anhalt (VStättVo)

Verordnung über den Bau und Betrieb von Versammlungsstätten (Versammlungsstättenverordnung - VStättVO) Vom 20. Mai 2008

Versammlungsstättenverordnung Schleswig Holstein (VStättVo)

Versammlungsstättenverordnung Thüringen (VStättV)

Gemäß Bekanntmachung des Ministeriums für Bau und Verkehr vom 13.07.2004 kann bis zum In-Kraft-Treten einer Thüringer Versammlungsstättenverordnung die Muster-Versammlungsstättenverordnung sinngemäß herangezogen werden

Tipps

Synoym: Vstättvo Bayern 2012 - Bayerisches Baurecht

Links

Andere Presseberichte