IHK-geprüfter Sommeliermeister: Ein gefragter Experte in der Genusswelt
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

IHK-geprüfter Sommeliermeister: Ein gefragter Experte in der Genusswelt

08.08.2013 | Deutsche Wein- und Sommelierschule
Die Deutsche Wein- und Sommelierschule bietet Vorbereitung zur Meisterprüfung als Blended-Learning-Konzept an; Unterrichtseinheiten auch am Weincampus Neustadt
Der zukünftige Sommeliermeister (IHK) ist ein fachpraktischer und marktbewusster Experte für alle Facetten der nationalen und internationalen Weinwelt mit umfassenden weinwissenschaftlichen, lebensmittelsensorischen, handelsrechtlichen und betriebswirtschaftlichen Kompetenzen. Dieser neue Meisterberuf für die Gastronomie und Weinwelt ist EU-weit anerkannt, gefördert (MeisterBafög) und steht mit dem Bachelor of Science auf der gleichen Stufe. Für geprüfte Sommeliers und Weinfachberater ideale Karrierechancen!

Der Vorbereitungslehrgang zum Meister (IHK) ist in drei Teile gegliedert: Wirtschaftsbezogene Qualifikationen, Handlungsspezifische Qualifikationen und die Praxis. Der Kurs „Wirtschaftsbezogene Qualifikationen“ kann auch im „Blended-Learning“ gelernt werden.

„In einem Netzwerk, gemeinsam mit angehenden Küchenmeistern, Restaurantmeistern, Barmeistern können die künftigen Sommeliermeister durch die geschickte Verknüpfung von einem Web-Based-Training (WBT) mit Präsenzeinheiten ihr Weiterbildungsvorhaben zeitlich unabhängig realisieren und durch entsprechendes Onlinetraining vertiefen“, so Thomas Klaas, Direktor der Deutschen Wein- und Sommelierschule. Dazu stehen auf der Lernplattform zahlreiche Tools wie Lektionen, Tests, Chats und Glossare zur Verfügung.

Die Lehreinheiten zu den sogenannten Handlungsspezifischen Qualifikationen finden in Neustadt statt. Die Deutsche Wein- und Sommelierschule (DWS) bietet Unterrichtseinheiten am Weincampus Neustadt a.d.W. an. Prof. Dr. Fischer und weitere wissenschaftliche Mitarbeiter werden die angehenden Sommeliermeister (IHK) in den Fachbereichen Weinbau, Kellerwirtschaft, Internationale Weinwelt und Lebensmittelsensorik und spezielle Weinsensorik unterrichten.

Am 28.10. startet der Lehrgang „Wirtschaftsbezogene Qualifikationen für die Meisterberufe in der Gastronomie“ erstmalig nach diesem Konzept.

Weitere Infos:
Deutsche Wein- und Sommelierschule, Johannes Steinmetz, Tel.: 0261 304 89-31oder per E-Mail an: steinmetz@weinschule.com">steinmetz@weinschule.com

Links

Andere Presseberichte


Kommentare

Sie können der Erste sein, der diesen Beitrag kommentiert