Gastronomie Ausbildung: 26 Absolventen bestanden erfolgreich
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Gastronomie Ausbildung: 26 Absolventen bestanden erfolgreich

17.08.2014 | Gastronomisches Bildungszentrum Koblenz
Karriere starten in der Spitzengastronomie - Einmaliges Ausbildungskonzept in Deutschland
Absolventen 2014, Köche und Hotelfachleute /  Foto: Juraschek
Absolventen 2014, Köche und Hotelfachleute / Foto: Juraschek
15 Köche und 11 Hotelfachleute feierten gemeinsam mit Eltern, Ausbildern und Lehrern ihre Lossprechung im Gastronomischen Bildungszentrum Koblenz (GBZ). Sie konnten sich über Prüfungsergebnisse freuen, die deutlich über dem Durchschnitt lagen. So erreichten die jungen Fachkräfte sogar elfmal gut und sechsmal sehr gut im Rahmen der praktischen Prüfung.

Seit 2005 werden engagierte junge Nachwuchsgastronomen in Kooperation mit dem GBZ Koblenz und den Jeunes Restaurateurs D'Europe Deutschland (JRE) ausgebildet. "Dies hat für die Gastronomie großen Nutzen, denn wer heute Auszubildende für seinen Betrieb gewinnen will, muss gute Ausbildungsbedingungen und Zukunftschancen bieten. Gleichzeitig erhalten die jungen Menschen in den Betrieben und hier in Koblenz ein sehr gutes Rüstzeug für die berufliche Zukunft", so Dr. Sabine Dyas, GBZ-Geschäftsführerin.

Hinter den Absolventen liegt eine dreijährige, duale Ausbildung mit vielfältiger Zusatzqualifikation. Dafür kommen die Teilnehmer dreimal pro Jahr für ca. vier Wochen im Blockunterricht nach Koblenz und durchlaufen den theoretischen Teil ihrer Ausbildung an der Julius-Wegeler-Schule. Darüber hinaus nehmen sie an zahlreichen überbetrieblichen Schulungen im GBZ teil.

"Während der Ausbildung haben wir viele praktische Inhalte vermittelt bekommen. Eine Besonderheit waren die Seminare zum Thema -Speisen und Wein-. Wir haben Weine und verschiedene Speisen zusammen verkostet, um herauszufinden, ob sie miteinander harmonieren", berichtet Laura Jericho, Relais & Châteaux Hotel Seesteg, Norderney.

Alle Unterrichtsinhalte werden im Klassenverband vermittelt. Dabei stehen Themen wie Fremdsprachen, Weinschulung, Küchenpraxis, Arbeiten am Tisch des Gastes und Kommunikation im Mittelpunkt. Ergänzend zu diesen Inhalten erhalten die Auszubildenden nach absolvierter Schulung und erfolgreicher Prüfung auch die IHK-Zertifikate zum: Junior Assistant Sommelier, Wein- und Genusscoach sowie zur Ausbildereignungsprüfung (AEVO). Die Wein- und Fremdsprachenkompetenz dokumentieren sie durch international anerkannte Abschlüsse wie -WSET Level 2- und -Englisch B2-.

Die Lossprechung wurde mit einer großen Küchenparty und viel Möglichkeit zum Austausch gefeiert. "Ich sehe die Ausbildung für mich persönlich als gewinnbringende Investition in meine Zukunft", weiß Christopher Kropf, jetzt Jungkoch und ehemaliger Auszubildender von Alexander Herrmann, Herrmann's Posthotel.

Dyas lobte das besondere Engagement während der Ausbildung in ihrer Eröffnungsrede. "Ich sehe junge Menschen, die mit Begeisterung die Ausbildung durchlaufen haben und mit Recht stolz sein können, auf das was Sie geleistet haben. Es sind Freundschaften entstanden, die auch in der Zukunft von großem Nutzen sein werden".

Einen wesentlichen Beitrag zum Gelingen der Veranstaltung leistete auch das 1. Lehrjahr. Die JRE-Schüler der Unterstufe arbeiteten hinter den Kulissen und organisierten die Abläufe in Küche und Service. Das außergewöhnliche Ausbildungsangebot setzt hohes persönliches Engagement der Teilnehmer voraus. Die Absolventen haben hervorragende berufliche Perspektiven.

Weitere Informationen zum Ausbildungsstart 2014/2015 erhalten Sie unter: www.jeunes-restaurateurs.de oder www.gbz-koblenz.de oder telefonisch: 02 61/3 04 89-14.

Links

Andere Presseberichte