Wirtschaftliche Unternehmensführung in der Gastronomie
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Wirtschaftliche Unternehmensführung in der Gastronomie

25.02.2015 | F&B Support

Zahlen bitte: Wer in der Gastronomie wirtschaftlich erfolgreich sein will, muss auch rechnen können

Die Gastronomie ist eine Herausforderung: Der Wettbewerb ist hart, der Anspruch der Gäste steigt stetig an und es wird immer schwieriger, die richtigen Mitarbeiter zu finden. Wer hier überleben und gut leben möchte, muss von Anfang an "seine Zahlen" kennen, um wirtschaftlich handeln zu können.

Konkret bedeutet dies z.B.: Überblicken, wie viele Plätze das eigene Lokal mindestens haben muss, damit man seine Mitarbeiter bezahlen kann. Verstehen, warum es manchmal besser ist, einen weiteren Ruhetag in der Woche einzuführen. Dies setzt voraus, dass man weiß, an welchen Tagen das Geschäft besonders gut läuft - oder eben besonders schlecht.

Mit dem Seminar "Wirtschaftliche Unternehmensführung in der Gastronomie" welches vom 18. bis 22. Mai in Düsseldorf stattfindet, werden die Teilnehmer in die Lage versetzt, einen gastronomischen Betrieb nach betriebswirtschaftlichen Grundsätzen zu führen.

In fünf Tagen erlernen sie die Begriffe der BWL und deren Bedeutung für ein effektives und produktives Handeln im betrieblichen Alltag, eine wirtschaftliche Mitarbeitereinsatzplanung, Kalkulationen von Speisen, Menüs und Getränken sowie die richtige Preispolitik. Die Speisendiagnose und Veranstaltungskalkulation mit und ohne All-inklusiv sowie ein praxisorientiertes Controlling sind weitere Bestandteile dieser sehr praxisorientierten Weiterbildung.

Die Teilnehmer setzen jedes Seminartthema direkt in Excel um, die verschiedenen Tabellen können sie anschließend sofort in ihrem Betrieb gewinnbringend nutzen. Informationen: Telefon 0 21 54 / 953 52 45

Links

Andere Presseberichte


Kommentare

Sie können der Erste sein, der diesen Beitrag kommentiert