Internationale Event- & Congress-Akademie: Neue Seminare
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Internationale Event- & Congress-Akademie: Neue Seminare

19.05.2015 | IECA Internationale Messe- & Congress-Akademie

16.06.2015 | Trends in der Eventbranche — Ein Blick in die Zukunft

Die Aufmerksamkeits-Ökonomie ist im Umbruch. Erlebnisse sind die Status-Symbole von morgen. Der Dramaturgie von Events und Erlebnisräumen, dem Emotional Design und dem Story Telling kommen dabei höchste Bedeutung zu. Zukunftsforscher Andreas Reiter nimmt Sie mit auf eine Expedition in die Zukunft und zeigt Ihnen die Freizeit- und Event-Trends von morgen auf.

Was bewegt Ihre Kunden in Zukunft, welche Sehnsüchte und Bedürfnisse haben sie, und wie können diese gestillt werden? Wer die Erfolgsformeln des strategischen Attraktions-Managements beherrscht, bewegt die Märkte. In diesem Seminar erfahren Sie an Hand zahlreicher internationaler Best-of-Beispiele, wie Events und Erlebnisräume zu begehrten Marken und Attraktionspunkten werden.

16.06.2015 | „Spielregeln” für sichere Veranstaltungen — Anwendung der Muster-Versammlungsstättenverordnung (MVStättV) auch für Special-Locations?

Veranstaltungen werden in den unterschiedlichsten Gebäuden und Veranstaltungsorten durchgeführt. Der Veranstalter bzw. die beauftragte Agentur beachten oft in erster Linie, ob die gewählte Location aus Marketinggesichtspunkten für die geplante Veranstaltung attraktiv ist. Vor einem Event muss jedoch vom Veranstalter und Betreiber einer Versammlungsstätte die Sicherheit des Veranstaltungsortes und die vorhandenen Genehmigungen geprüft und hinterfragt werden.

Wird dies nicht getan, besteht das Risiko, dass eine Veranstaltung entweder nicht wie geplant oder überhaupt nicht durchgeführt werden kann. Dabei spielen für die Sicherheit die sog. „harten” Fakten — z.B. Größe der Fläche, die für die Besucher zur Verfügung steht, vorhandene Flucht- und Rettungswege -eine große Rolle.

Außerdem muss im Vorfeld geklärt werden, ob und wenn ja in welcher Form Genehmigungen für die Veranstaltung einzuholen sind. Nach den Ereignissen auf der Love-Parade in Duisburg werden diese Aspekte von den Genehmigungsbehörden wesentlich sorgfältiger geprüft. Die Referentin stellt die aktuelle Rechtslage vor und nennt die wichtigsten Kriterien und zuständigen Stellen für die Genehmigung von sog. „Off-Locations”.

Die Teilnehmer dieses Grundlagenseminars sollen erkennen, ob ihre geplanten Veranstaltungen unter die MVStättV fällt und welche Auswirkungen dies auf die Genehmigungen der Veranstaltung bzw. die Organisation hat.

Links

Andere Presseberichte