Gute Ausbildung im Hotel Hafen Hamburg bekämpft Fachkräftemangel
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Gute Ausbildung im Hotel Hafen Hamburg bekämpft Fachkräftemangel

03.03.2016 | c/o JDB MEDIA GmbH

Das neue Übungszimmer wurde feierlich seiner Bestimmung übergeben

Armin Garms, Leiter Geschäftsbereich Berufsbildung, Sach-und Fachkundeprüfungen Handelskammer Hamburg, Robert Panz, Schulleiter Staatl.Gewerbeschule Gastronomie und Ernährung, Philip Borckenstein von Quirini, General Manager Hotel Hafen Hamburg im Ausbildungszimmer / Copyright: Stefan Karstens
Armin Garms, Leiter Geschäftsbereich Berufsbildung, Sach-und Fachkundeprüfungen Handelskammer Hamburg, Robert Panz, Schulleiter Staatl.Gewerbeschule Gastronomie und Ernährung, Philip Borckenstein von Quirini, General Manager Hotel Hafen Hamburg im Ausbildungszimmer / Copyright: Stefan Karstens
Das Hotel Hafen Hamburg von außen / Bildquelle: Hotelier.de
Das Hotel Hafen Hamburg von außen / Bildquelle: Hotelier.de

Am heutigen Dienstag fand an der Staatlichen Gewerbeschule für Gastronomie und Ernährung in Hamburg die feierliche Eröffnung des neuen Übungszimmers für Auszubildende statt. Das nachgestellte Hotelzimmer, welches vor fast 30 Jahren ins Leben gerufen wurde, dient den Azubis als Lehrstätte, um theoretisches Wissen praktisch anzuwenden.

Zudem wird es von der Handelskammer Hamburg in den Abschlussprüfungen der Hotelfachleute genutzt. Das Hotel Hafen Hamburg unterstützt die Schule bereits seit 1987 — damit ist es in Hamburg das einzige Hotel, das ein Zimmer dieser Art zur Verfügung stellt. In Anlehnung an die Eröffnung des Turmgebäudes des Hotels im selben Jahr, ist der Proberaum wie ein „Turmzimmer” eingerichtet.

Im Zuge der Sanierung der Berufsschule wurde auch das Ausbildungszimmer komplett neu renoviert: Interieur, Teppiche und Dekorationen wurden erneuert. Philip Borckenstein von Quirini, General Manager des Hotel Hafen Hamburg, enthüllte am Mittag — zusammen mit Schulleiter Robert Panz — das vor dem Zimmer neu angebrachte Hotel Hafen Hamburg-Logo. „Wir freuen uns sehr, dass wir den Hotel-Nachwuchs bereits von Anfang an unterstützen.

Es ist unsere Aufgabe, unsere spannende und abwechslungsreiche Branche Berufsanfängern näher zu bringen. Auch aus eigenem Interesse sehen wir uns daher in der Verantwortung, jungen Talenten tolle Ausbildungsmöglichkeiten bieten zu können und sie zu fördern”, sagt Borckenstein von Quirini.

?Ausbildung im Hotel Hafen Hamburg und Empire Riverside Hotel                                                                                                                

Nachwuchsförderung ist auch in den eigenen Häusern ein großes Thema. Sowohl das Hotel Hafen Hamburg, als auch das Empire Riverside Hotel, die beide zur Fraatz Bartels Unternehmensgruppe gehören, bieten diverse Ausbildungsplätze an. Zweimal im Jahr besteht die Möglichkeit, eine Ausbildung zum Hotelfachmann, Restaurantfachmann oder zum Koch zu beginnen. Zusätzlich bieten die Häuser seit zehn Jahren ein Management Trainee Programm, sowie seit 2010 duale Studienplätze im Bereich BWL — Tourismus, Hotellerie und Gastronomie an. Seitdem arbeiten beide Hotels mit der Dualen Hochschule Baden-Württemberg in Ravensburg zusammen.                                                                                                                                                     

Im Moment zählen die  Häuser insgesamt 30 Azubis und eine duale Studentin. Die Auszubildenden nehmen monatlich an wechselnden Schulungen teil und erhalten Vergünstigungen bei den öffentlichen Verkehrsmitteln. Außerdem unterstützen die Hotels das Austauschprogramm Erasmus und bieten dem Nachwuchs-Personal die Gelegenheit in einem dreiwöchigen Aufenthalt im europäischen Ausland internationale Erfahrungen zu sammeln. In den letzten sieben Jahren wurden insgesamt 118 junge Leute für die Hotellerie ausgebildet.

HOGA Jobs und weitere Tipps:

Links

Andere Presseberichte