Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM) fürs Gastgewerbe
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM) fürs Gastgewerbe

08.02.2018 | DHA - Deutsche Hotelakademie

Köln, Februar 2018. Ab April 2018 bietet die Deutsche Hotelakademie (DHA) Mitarbeitern der Hotellerie und Gastronomie die Möglichkeit, sich in 12 Monaten berufsbegleitend zum Betrieblichen Gesundheitsmanager weiterzubilden. Unternehmen mit einem erfolgreichen Gesundheitsmanagement können dieses als „lebendiges Employer Branding“ nutzen, um Fachkräfte zu gewinnen und Mitarbeiter zu binden

Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM) fürs Gastgewerbe / Bildquelle: DHA - Deutsche HotelakademieBetriebliches Gesundheitsmanagement (BGM) fürs Gastgewerbe / Bildquelle: DHA - Deutsche Hotelakademie

Die Hotellerie und Gastronomie sind ein „People’s Business“, Unternehmen sind gerade in Zeiten des Fachkräftemangels besonders auf verlässliche, motivierte und gesunde Mitarbeiter angewiesen. „Leistungsstarke und zufriedene Mitarbeiter sind die Basis für den Erfolg jedes Unternehmens. Sinkende Fluktuations- und Krankheitsquoten zeigen die Wirksamkeit und wirtschaftliche Notwendigkeit eines gut geplanten betrieblichen Gesundheitsmanagements“ erläutert Merle Losem, Leiterin der Deutschen Hotelakademie, den Hintergrund für die Entwicklung des Lehrgangs.

„Unternehmen können ein erfolgreiches Gesundheitsmanagement als Teil ihres Employer Brandings nutzen, um Mitarbeiter für sich zu gewinnen und sie ans Unternehmen zu binden“, so Losem. In der Weiterbildung erwerben die Teilnehmer Fachwissen zu betrieblichem Eingliederungsmanagement, Gesundheitsförderung, Bewegungsgewohnheiten, Ernährung, Stressmanagement, Suchtmittelkonsum sowie rechtlichen und steuerlichen Hintergründen.

Außerdem beschäftigen sie sich mit der Beurteilung physischer und psychischer Gefährdungen am Arbeitsplatz. „Es ist uns wichtig, dass unsere Studierenden nicht nur die fachlichen Grundlagen, sondern auch die praktischen Fähigkeiten erwerben, um effiziente Maßnahmen des betrieblichen Gesundheitsmanagements in Unternehmen umzusetzen. Dafür bearbeiten die Teilnehmer in unseren Workshops BGM-Praxisfälle und trainieren die erfolgreiche Kommunikation gegenüber Führungskräften und Mitarbeitern“, erklärt Losem.

Die Weiterbildung „Betriebliches Gesundheitsmanagement“ wird von der Staatlichen Zentralstelle für Fernunterricht (ZFU) geprüft und zugelassen. Die Teilnahmevoraussetzung ist eine abgeschlossene Berufsausbildung und mindestens ein Jahr Berufserfahrung. Die Studiengebühren liegen bei 139 Euro* monatlich. Weitere Informationen erhalten Interessierte unter www.dha-akademie.de/betriebliches-gesundheitsmanagement.

*inkl. gesetzlicher MwSt

Links

Andere Presseberichte


{pressebericht_name}

Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM) fürs Gastgewerbe

Die Hotellerie und Gastronomie sind ein „People’s Business“, Unternehmen sind gerade in Zeiten des Fachkräftemangels besonders auf verlässliche, motivierte und gesunde Mitarbeiter angewiesen. „Leistungsstarke und zufriedene Mitarbeiter sind die Basis für den Erfolg jedes Unternehmens. Sinkende Fluktuations- und Krankheitsquoten zeigen die Wirksamkeit und wirtschaftliche Notwendigkeit eines gut geplanten betrieblichen Gesundheitsmanagements“ erläutert Merle Losem, Leiterin der Deutschen Hotelakademie, den Hintergrund für die Entwicklung des Lehrgangs.. „Unternehmen können ein erfolgreiches Gesundheitsmanagement als Teil ihres Employer Brandings nutzen, um Mitarbeiter für sich zu gewinnen und sie ans Unternehmen zu binden“, so Losem. In der Weiterbildung erwerben die Teilnehmer Fachwissen zu betrieblichem Eingliederungsmanagement, Gesundheitsförderung, Bewegungsgewohnheiten, Ernährung, Stressmanagement, Suchtmittelkonsum sowie rechtlichen und steuerlichen Hintergründen.. Außerdem beschäftigen sie sich mit der Beurteilung physischer und psychischer Gefährdungen am Arbeitsplatz. „Es ist uns wichtig, dass unsere Studierenden nicht nur die fachlichen Grundlagen, sondern auch die praktischen Fähigkeiten erwerben, um effiziente Maßnahmen des betrieblichen Gesundheitsmanagements in Unternehmen umzusetzen. Dafür bearbeiten die Teilnehmer in unseren Workshops BGM-Praxisfälle und trainieren die erfolgreiche Kommunikation gegenüber Führungskräften und Mitarbeitern“, erklärt Losem.. Die Weiterbildung „Betriebliches Gesundheitsmanagement“ wird von der Staatlichen Zentralstelle für Fernunterricht (ZFU) geprüft und zugelassen. Die Teilnahmevoraussetzung ist eine abgeschlossene Berufsausbildung und mindestens ein Jahr Berufserfahrung. Die Studiengebühren liegen bei 139 Euro* monatlich. Weitere Informationen erhalten Interessierte unter www.dha-akademie.de/betriebliches-gesundheitsmanagement.. *inkl. gesetzlicher MwSt
hotelier.de
Kommentare

Sie können der Erste sein, der diesen Beitrag kommentiert

Kommentar schreiben