Torsten Kiener leitet jetzt auch das Mercure Hotel München am Olympiapark
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Torsten Kiener leitet jetzt auch das Mercure Hotel München am Olympiapark

07.10.2009 | Accor Presseservice

München, Oktober 2009. — Neue Aufgabe für Torsten Kiener: Der Direktor des Mercure Hotel München Schwabing hat jetzt zuzsätzlich die Leitung des Mercure Hotel München am Olympiapark übernommen

Tipp: Eine aktuellere Meldung über Torsten Kiener finden Sie ganz unten unter 'In Verbindung stehende News'

Der 38-Jährige will „zusammen mit meinen äußerst motivierten Mitarbeitern“ seinen Teil zum Kurs des profitablen Wachstums des Mutter-Konzerns Accor beitragen. Mit „Flexibilität, Einsatzbereitschaft und Innovationskraft“ will Kiener die neue Aufgabe als Direktor im Mercure Hotel München am Olympiapark angehen. So ist er begeistert vom Design des Drei-Sterne-Hauses an der Leonrodstraße im Stadtteil Neuhausen.

Hinter der historischen Fassade des Jugendstil-Gebäudes aus dem Jahre 1901 verbirgt sich ein kleines Olympia-Museum: Jeder Flur ist behangen mit zahlreichen Originalbildern der Olympischen Spiele – von der Antike bis zur Neuzeit. In jedem Zimmer befinden sich je zwei Original-Sammlerstücke der Olympischen Sommerspiele von 1972 in München - und sogar Gold-Medaillen.

Kiener steht seit Dezember 2007 an der Spitze des Mercure Hotels München Schwabing, zuvor war er Revenue Manager für Süddeutschland in Diensten der Accor Hotellerie Deutschland GmbH. Nach der Ausbildung zum Hotelfachmann in einem Fünf-Sterne Hotel durchlief der gebürtige Saarbrücker alle klassischen Stationen einer Karriere in der Hotellerie – vom Empfangssekretär bis zum Abteilungsleiter Verkauf. Zudem bildete er sich unter anderem in den Bereichen Coaching, IT und Management fort.

Trotz der doppelten Herausforderung als Direktor zweier Hotels will Torsten Kiener „ein greifbarer Ansprechparter für die Gäste" sein. Außerdem sucht er den Kontakt zur Nachbarschaft in Neuhausen und Schwabing. So stellt Kiener in der kommenden Faschingssaison dem Prinzenpaar der Faschingsgesellschaft „Würmesia“ eine Suite im Schwabinger Mercure zur Verfügung.

Über Mercure:
Mercure ist die größte Hotelkette in Deutschland und mit insgesamt 79 Häusern, die das Zertifikat „Certified Conference Hotel“ besitzen, offiziell Tagungsmarke Nr. 1 in der deutschen Hotellerie. Individuelles Ambiente und lokales Flair zeichnen die über 100 Mercure Hotels in Deutschland aus. Die Häuser sind in attraktiven Städten und Urlaubsregionen Deutschlands gelegen und verwöhnen den Gast kulinarisch mit regionalen und internationalen Spezialitäten sowie mit den „Grands Vins Mercure“. Weltweit ist Mercure mit mehr als 690 Hotels präsent

Über Accor:

Von der Luxus- bis zur Budgetklasse bietet die Accor Hotellerie ihren Gästen in Deutschland ein Portfolio von über 300 Hotels unter den Marken Sofitel, Pullman, MGallery, Novotel, Mercure, Suitehotel, all seasons, Ibis, Etap Hotel und Formule 1.

Accor ist europäischer Marktführer und weltweit eine der größten Gruppen in der Hotellerie sowie globaler Marktführer im Sektor Dienstleistungen für Unternehmen und öffentliche Institutionen. Die Hotelgruppe ist in knapp 100 Ländern mit 150.000 Mitarbeitern präsent. Seinen Gästen und Kunden stellt Accor eine über 40-jährige Erfahrung in folgenden zwei Hauptgeschäftsfeldern zur Verfügung:

§          Hotellerie: Mit den Marken Sofitel, Pullman, MGallery, Novotel, Mercure, Suitehotel, all seasons, Ibis, Etap Hotel, Formule 1 und Motel 6, mit mehr als 4.000 Hotels und 500.000 Zimmern in 90 Ländern, sowie ergänzenden Angeboten wie insbesondere Feinkostcaterer Lenôtre;

§          Dienstleistungen: 32 Millionen Menschen in 40 Ländern profitieren von den Leistungen von Accor Services (Human Resources, Marketing Services, Kostenmanagement).


Kontakt:
Mercure Hotel München am Olympiapark
Torsten Kiener
Leonrodstraße 79
80636 München
Tel.: (+49) 89/ 12 68 60

Links

Andere Presseberichte