Katzenbeißer-Vorstand feiert Geburtstag - Ulrich Maile, Chef der Lauffener Weingärtner, wird 60 Jahre alt
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Katzenbeißer-Vorstand feiert Geburtstag - Ulrich Maile, Chef der Lauffener Weingärtner, wird 60 Jahre alt

13.10.2010 | wg-Kommunikation
Lauffen am Neckar (wg) - Ulrich Maile, seit mehr als sieben Jahren Vorstandsvorsitzender der Lauffener Weingärtner e.G., feiert an diesem Donnerstag (14. Oktober 2010) seinen 60. Geburtstag. Dies ist nicht nur für den Landwirtschafts- und Weinbaumeister ein Grund zum Feiern - auch Vereine und Verbände sind Ulrich Maile dankbar, bringt er doch seit vielen Jahren seinen Sachverstand und seine Erfahrung in die Gremien des Weinbauverbandes Württemberg und des Baden-Württembergischen Genossenschaftsverbandes ein
Alles Gute, Ulrich Maile! / Bildquelle: Alle Lauffener Weingärtner EG
Alles Gute, Ulrich Maile! / Bildquelle: Alle Lauffener Weingärtner EG
Der Spross einer traditionsreichen Weingärtner-Familie ist mit dem Weinbau im Unterland groß geworden. Seine Lehre absolvierte er im VDP-Weingut Gerhard Aldinger in Fellbach. Schon früh übernahm er Aufgaben und Funktionen in der Landjugend, im Bauernverband sowie im Landesbauernverband.

Seit 1995 gehört der mit Christel Bader verheiratete Vater von zwei erwachsenen Kindern als Vertreter des Landes dem Bewertungsbeirat Weinbau des Bundesfinanzministeriums an. Als Mitglied der Arbeitsgruppe terrassierte Steillagen im Weinbauverband Württemberg kämpft Maile seit 1997 für den Erhalt dieser Naturwunder, wobei die Lauffener Weingärtner mit 58 ha die größte Steillagen-Fläche in Württemberg bewirtschaften.

Vor drei Jahren wurde Uli Maile Mitglied im Aufsichtsrat der Weinwerbung Württembergischer Weingärtnergenossenschaften eG. Außerdem gehört er Weinbau-Experte dem Aufsichtsrat im Weininstitut Württemberg, dem GENO-Fachgruppenausschuss Wein und dem Fachrat des BWGV an. Im Jahre 2002 war Ulrich Maile maßgeblich an der Gründung der Felsenkeller Besigheim GmbH beteiligt. In dieser Tochtergesellschaft der WZG, der Felsengartenkellerei Besigheim und der Lauffener Weingärtner eG (je ein Drittel) wird der größte Teil der Discounter-Vermarktung des Württemberger Weines gebündelt.

Zu Beginn seiner Amtszeit in Lauffen - Aufsichtsratsmitglied von März 1977 bis April 1989 und Vorstandsmitglied seit April 1989 - fiel für die Lauffener Genossenschaftswengerter die Entscheidung, aus der WZG Möglingen auszutreten. Kein leichter Entschluss, der jedoch in positive Energie umgewandelt werden konnte.

Unterstützt von einem motivierten Team haupt- und ehrenamtlicher Kollegen und Mitarbeiter schlossen sich Jahre des qualitativen und quantitativen Wachstums an. Die Lauffener Weingärtner eG mit inzwischen 600 ha Rebfläche sind bundesweit  eine der erfolgreichsten Winzergenossenschaften und die größte Einzel-WG. Der Lauffener Katzenbeißer Schwarzriesling wurde zum in Deutschland bekanntesten Wein aus Württemberg, zur einzigen echten Erzeugermarke mit Lagen- und Rebsortenbezeichnung.

Verwandte Begriffe im Lexikon

Seinen 60. Geburtstag, mitten in der diesjährigen Weinlese, begeht Uli Maile im Kreise seiner Familie und Freunde. Die Lauffener Weingärtner, vor 75 Jahren gegründet, seit sechs Jahren lt. DLG "bester Weinerzeuger" in Württemberg und größter Winzersekterzeuger und -vermarkter in Württemberg, geben ihrem Vorstandschef zu Ehren einen kleinen Empfang am Sonntag, 17. Oktober.

Links

Andere Presseberichte