Jenné Lombardo wird Global Fashion Director von W Hotels Worldwide
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Jenné Lombardo wird Global Fashion Director von W Hotels Worldwide

23.08.2011 | Starwood Hotels & Resorts
München/New York, 23.08.2011 – W Hotels Worldwide hat die Unternehmerin und Stilexpertin Jenné Lombardo zum neuen Global Fashion Director ernannt. W Hotels engagiert sich seit zwölf Jahren kontinuierlich in der Modewelt und stellte im Jahr 2010 mit Amanda Ross als erste Hotelmarke einen Global Fashion Director ein. Während W seine internationale Präsenz weiter ausbaut und Hotels in Modemetropolen auf der ganzen Welt eröffnet, wird Lombardo mit ihrem Gespür für die neuesten und kommenden Trends eine zentrale Rolle bei der Entwicklung strategischer Initiativen und Partnerschaften einnehmen und somit den innovativen Ansatz von W in Sachen Mode voll zur Geltung bringen
Jenné Lombardo, Bildquelle Starwood Hotels & Resorts
Jenné Lombardo, Bildquelle Starwood Hotels & Resorts
W Hotels store, Bildquelle Starwood Hotels & Resorts
W Hotels store, Bildquelle Starwood Hotels & Resorts
„W Hotels hat sich als Marke etabliert, die ständig nach den neuesten und künftigen Trends in den Bereichen Musik, Design und Mode sucht“, sagt Eva Ziegler, Global Brand Leader, W Hotels Worldwide und Le Méridien. „Jenné Lombardo ist durch ihre internationale Erfahrung und ihre Beziehungen zu aufstrebenden Talenten vor dem Hintergrund der rasanten Entwicklung der Marke W als auch der zunehmenden Bedeutung der Position des Fashion Directors unsere ideale Besetzung.“

Jenné Lombardo schafft es auf intuitive Weise Marken zusammen zu führen, die zueinander passen. So brachte sie beispielsweise M.A.C. & Milk zusammen, um bisher ungenutzte Synergien der Kosmetikmarke mit den freien Flächen der Studios zu nutzen. Entstanden ist so eine einzigartige Plattform für aufstrebende Designer auf der New York Fashion Week. M.A.C. & Milk ist mittlerweile eine aus der Fashion Week nicht mehr wegzudenkende Institution, die in jeder Saison mehr als 40 Designern Ausstellungs-  und Vorführräumlichkeiten sowie weitere Dienste anbietet. Verschiedene renommierte Designer standen bei diesen Events im Mittelpunkt, darunter Alexander Wang, Band of Outsiders, Lulu Frost, Matthew Ames, Proenza Schouler, Suno und Vena Cava. Vor ihrer Zeit bei M.A.C & Milk fungierte Lombardo als Executive Director of Global Fashion, Talent, and Special Events bei M.A.C., wo sie Projekte mit Prominenten und Künstlern auf internationaler Ebene umsetzte, darunter die Kampagne Viva Glam mit Lady Gaga.

„Im Laufe meiner gesamten Karriere habe ich immer ein besonderes Auge darauf geworfen, Künstler, Designer und andere Innovatoren auf einzigartige Weise zusammenzubringen“, sagte Lombardo. „Mit W Hotels sind die Möglichkeiten unbegrenzt. Ich bin begeistert und geehrt, mit dieser dynamischen, globalen Marke zusammenzuarbeiten.“

Ende 2010 rief Lombardo die in New York ansässige Beratungsagentur The Terminal Presents ins Leben, die Marken mit einzigartigen Talenten aus den Bereichen Mode, Musik, Kunst und Popkultur vernetzt. Ziel des Unternehmens ist es, auf dem Markt Kooperationsmöglichkeiten zu identifizieren, um den Marken so die Möglichkeit zu geben, sich kreativ und innovativ zu positionieren, Kooperationen einzugehen und eine originelle, individuelle Philosophie zu kommunizieren. Zu den realisierten Events gehören unter anderem After-Parties für Alexander Wang und Gwen Stefani, eine Filmvorführung mit Dinner für Gareth Pugh sowie Auftritte von Patti Smith, The National, Iggy Pop, Crystal Castles, MIA und Santigold.

Bereits im Vorfeld der Mercedes Benz Fashion Week in New York City hat Lombardo angefangen, eine neue Gruppe von Designern für das aktuelle Fashion Next-Programm von W Hotels zusammenzustellen – eine branchenweit einmalige Initiative, die aufstrebende Designer fördert und unterstützt. In ihrer neuen Rolle wird sie das Fashion Next-Programm weltweit fest etablieren. Die ausgewählten Fashion Next-Designer werden ihre Kollektionen erstmals auf der kommenden Mercedes Benz Fashion Week im September in der Box im Lincoln Center vorführen. Ergänzend arbeitet die Stilexpertin mit Trendsettern der Modeszene in London und Moskau zusammen, um die neuen und kommenden Designer zu identifizieren, die in der Folge ihre aktuellen Kollektionen auf den Modewochen dieser Städte vorführen. Mit der Unterstützung von W Hotels wird Jenné Lombardo im Anschluss an die Fashion Week mit den Designern zahlreiche Modemetropolen auf der ganzen Welt bereisen, um so Ws Engagement in Sachen Mode einem internationalen Publikum vorzustellen.

Anfang 2010 hat W Hotels mit der internationalen Stylistin und Modeexpertin Amanda Ross erstmalig die Position des Global Fashion Director besetzt. Sie hat es geschafft W Hotels ins Rampenlicht der Mercedes Benz Fashion Week in New York zu rücken. Die W VIP Backstage Lounge wurde zu einem regelrechten Showroom, in dem die aktuelle, von den einzelnen W Hotels und Resorts inspirierte, Global Glam Kollektion vorgestellt wurde. Amanda Ross hat zahlreiche aufstrebende Designer entdeckt, die W Hotels mit dem Projekt Fashion Next unterstützen und fungierte auf den internationalen Modewochen in New York, Bangkok und Mexico City als Sprecherin von W.

Seit der Gründung von W Hotels vor zwölf Jahren hat sich die Hotelmarke stark in der Modebranche engagiert; die Projekte reichen von der Backstage VIP Lounge auf der Mercedes Benz Fashion Week bis hin zu verschiedenen Kooperationen mit Größen der Modewelt wie beispielsweise Simon Doonan, Michael Kors und Diane von Fürstenberg. Mit der Einführung von W Hotels The Store wurde der traditionelle Hotelshop neu definiert.

Die Trendsetter-Boutiquen verkaufen Designermode der zuvor erwähnten Global Glam Kollektion sowie Schmuck, Accessoires, Heim- und Designprodukte in W Hotels auf der ganzen Welt, dem Onlineshop und über die W Hotels iPhone-Anwendung. Neben dieser Markenstrategie haben sich auch einzelne W Hotels im Laufe der Jahre in der Modewelt engagiert. Beispiele dafür sind die W Lounge auf der ELLE Fashion Week in Bangkok, die Vorstellung des von James Small kreierten Gürtels im W London - Leicester Square, die Fashion Next Designer Trunk Shows in Atlanta, Chicago und New York sowie das Global Glam Debüt in Mexico City, Miami, Barcelona und Los Angeles. Das Engagement von W Hotels in der Modeindustrie wird durch die weltweite Expansion und die Präsenz auf Modewochen in aller Welt von New York bis London, Paris, Mailand oder Moskau noch weiter zunehmen.

Weitere Informationen über die Modeinitiativen von W Hotels finden Sie unter www.whotels.com/fashion.

Mehr über W Hotels im Lexion lesen

Mehr Starwood Hotels & Resorts Worldwide, Inc. im Lexikon lesen

Links

Andere Presseberichte