Torsten Kiener ist neuer Direktor im Mercure Hotel ORBIS München Süd
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Torsten Kiener ist neuer Direktor im Mercure Hotel ORBIS München Süd

29.11.2011 | Accor Presse Service

„Es sind manchmal nur Kleinigkeiten, die jedoch eine immense Wirkung haben.” Und weil Torsten Kiener von dieser Erkenntnis überzeugt ist, schaut er genau hin — und lässt zum Beispiel zwei störende Glasscheiben versetzen. Das Ergebnis: Ein sichtbar geöffneter Barbereich im Mercure Hotel ORBIS, den schon am ersten Tag viel mehr Gäste nutzen als früher

Torsten Kiener / Bildquelle: Mercure Hotel Orbis München Perlach
Torsten Kiener / Bildquelle: Mercure Hotel Orbis München Perlach

Der neue Direktor des Mercure Hotels ORBIS München Süd  ist „ganz angetan von diesem tollen Haus und dem ausgezeichneten Team”, mit dem er bei den Gästen verstärkt für „positive A-ha-Effekte” sorgen will: Hier eine unerwartete Aufmerksamkeit in der Tagungspause, dort eine kulinarische Überraschung im Restaurant: Für Kiener ist „unsere täglich gepflegte und geförderte Qualitätsauffassung der Garant für zufriedene Gäste”.

Vor der neuen Aufgabe hat der 40-jährige Kiener seit 2008 das Mercure Hotel München Schwabing und ab 2010 zusätzlich das Mercure Hotel München am Olympiapark geleitet. Der gebürtige Saarländer und gelernte Hotelfachmann organisierte und verantwortete hier mehrere Umbaumaßnahmen — und etablierte beide Hotels als bevorzugte Adressen für anspruchsvolle Touristen und Geschäftsleute.

Festlich: Silvester und Weihnachten im Hubertuskeller Mit dem Mercure Hotel ORBIS München Süd hat Kiener nach eigenen Worten „eines der schönsten Hotels” von Michael Klinger übernommen, der ins Mercure Hotel München Freising Airport gewechselt ist. Die traditionell starke regionale Verankerung des Hauses will Kiener vertiefen, indem er unter anderem dem „bekannten Hubertuskeller gerade bei den Münchnern wieder zu dem Namen verhilft, den er früher hatte und den er vierdient”. Die ersten geplanten Höhepunkte: Festliche Menüs an Weihnachten und Silvester.

Genießend entspannen. Die exquisite Küche in den Restaurants „sparks” und „Hubertuskeller”, raffinierte Cocktails in der Szene-Bar „bubbles”, ein großer Fitness- und Saunabereich — und allerorts eine offen-gemütliche Atmosphäre sowie bester Service: Laut Kiener gibt es viele Gründe, dem Mercure ORBIS am Karl-Marx-Ring 87 einen Besuch abzustatten. Einer davon ist die exklusive Auswahl der Grands Vins Mercure, die jeden Weinliebhaber begeistern — ob Nachbar, Geschäftsmann oder Teilnehmer eines Seminars in einem der 13 Tagungsräume des Hotels.

Lesen in unserem Lexikon über Mercure und Accor

Links

Andere Presseberichte


Kommentare

Sie können der Erste sein, der diesen Beitrag kommentiert