Karl Wannemacher feiert im Restaurant Alt Luxemburg 30 jähriges Jubiläum
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Karl Wannemacher feiert im Restaurant Alt Luxemburg 30 jähriges Jubiläum

09.01.2012 | www.p3pr.de
TOP Gastronomie: Berliner Spitzenrestaurant Alt Luxemburg lädt zum Genießer-Menü mit Carmen Krüger, Thomas Kammeier und Franz Raneburger
Karl Wannemacher feiert im Restaurant Alt Luxemburg 30 jähriges Jubiläum
Karl Wannemacher feiert im Restaurant Alt Luxemburg 30 jähriges Jubiläum
Seit drei Jahrzehnten verwöhnt Berlins Spitzenkoch Karl Wannemacher die anspruchsvollen Gaumen der Hauptstadt-Feinschmecker. Damit  feiert der hochdekorierte Küchenchef das außergewöhnlichste Restaurant-Jubiläum an der Spree: Kein anderes Sterne- und Haubendekoriertes Gourmet-Restaurant  kann auf eine vergleichbar lange Existenz zurückblicken!

1982 eröffneten der damals 30-Jährige und seine Frau Ingrid ihr gemeinsames Restaurant „Alt Luxemburg“ zunächst in der Pestalozzistraße. Wannemacher, der sich zuvor als Sous-Chef in Berlins erstem Zwei-Sterne-Gourmet-Tempel, dem legendären Maitre, einen Namen gemacht hatte, begeisterte die Berliner mit seiner französisch geprägten Wohlfühl-Küche auf Spitzenniveau. 1991 zog das Ehepaar an die Windscheidstraße 31 um, wo sie bis heute gemeinsam jeden Tag ihre Gäste im klassischen Gründerzeit-Stil  eingerichteten Restaurant begrüßen.

Mit einer Reihe Feinschmecker-Einladungen werden Wannemachers ihr Unternehmer-Jubiläum 2012 feiern:
Zum Auftakt kochen am 18. Februar 2012 „Karl der Große und die Alten Meister“: Berlins beliebteste Spitzenköchin Carmen Krüger reist aus Eichwalde an mit  Ofenterrine vom Kaninchen. Natürlich darf bei diesem Menü der Granden auch Karl Wannemachers legendäre Hummercremesuppe nicht fehlen. Der Fischgang wird von Thomas Kammeier serviert: St. Jacobsmuschel, Topinambur, Gurke, Gulaschsud. Für den Hauptgang steht dann erneut Karl Wannemacher am Herd für Lammrücken, Chorizo-Bohnen, Perlzwiebeln und Olivenpolenta. Keine Frage, dass das Dessert dem österreichischen Spitzenkoch in der Hauptstadt zusteht: Franz Raneburger kredenzt zum süßen Finale Marquise aux Chocolate.

Als weitere Genießer-Höhepunkte kochen am 26. Mai der „Altmeister und die jungen Wilden“ auf. Im Spätsommer wird am 18. August eine 30-Meter-lange Tafel auf dem Trottoir der Windscheidstraße aufgebaut und im November schließlich wird ein Champagner-Perlen-Dinner den Höhepunkt der Jubiläumsfeiern bilden.

Plätze für das Köchetreffen der Altmeister am 18. Februar können ab sofort zum Preis von 115,00 Euro pro Person im Restaurant Alt Luxemburg, Windscheidstraße 31, 10627 Berlin unter der Telefonnummer 323 87 30  reserviert werden. Die begleitenden Weine kommen vom badischen Weingut Stigler. Der Menüpreis gilt inklusive Aperitif, Wein, Wasser und Kaffee.

Manuela Hutzler | Kaiserdamm 99 | D-14057 Berlin
Telefon: 030-330 99 86 84 | Fax: 030-330 99 86 89 | E-Mail: mhutzler@p3pr.de">mhutzler@p3pr.de

Links

Andere Presseberichte


Kommentare

Sie können der Erste sein, der diesen Beitrag kommentiert