Michael Mücke und Peter Verhoeven: Führungswechsel und neue Markenorganisation bei Accor
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Michael Mücke und Peter Verhoeven: Führungswechsel und neue Markenorganisation bei Accor

07.12.2012 | Accor Presse Service
Michael Mücke übernimmt Vorsitz der deutschen Geschäftsführung; Peter Verhoeven wird Chief Operating Officer ibis brands Europe

Neuigkeit zu Peter Verhoeven vom 29.04.14
Das neue Führungsteam von Accor (von rechts nach links): Volkmar Pfaff, Michael Verhoff, Fabien Valentin und Michael Mücke / Bildquelle: Alle Accor Hospitality Germany GmbH
Das neue Führungsteam von Accor (von rechts nach links): Volkmar Pfaff, Michael Verhoff, Fabien Valentin und Michael Mücke / Bildquelle: Alle Accor Hospitality Germany GmbH
Peter Verhoeven wird Chief Operating Officer ibis brands Europe
Peter Verhoeven wird Chief Operating Officer ibis brands Europe
Um seine Marken weiter zu stärken und sich frühzeitig auf Trends in der Hotellerie einzustellen, gliedert die Accor Hotelgruppe ihre Konzerngeschäfte in Europa neu nach Marken mit Wirkung ab dem 1. Januar 2013. Die angekündigte Neuordnung betrifft die Aktivitäten des Hotelkonzerns in 15 Ländern Europas für die acht Marken Pullman, MGallery, Mercure, Novotel, Suite Novotel, ibis, ibis Styles und ibis budget mit insgesamt 210.000 Zimmern und fast 2.000 Hotels – dies entspricht der Hälfte des weltweiten Accor Netzwerks.

Im Rahmen der Neuausrichtung nach Marken ändert sich auch die Spitze der deutschen Organisation des Hotelkonzerns: Ab dem 1.01.2013 übernimmt Michael Mücke zusätzlich zu seiner Funktion als Senior Vice President Operations ibis & ibis Styles Region Central Europe die Verantwortung als Vorsitzender der Geschäftsführung der Accor Hospitality Germany GmbH.

Zu diesem Zeitpunkt wechselt Peter Verhoeven, heute Chief Operating Officer, in den Aufsichtsrat der Accor Hospitality Germany GmbH und übernimmt gleichzeitig, mit Sitz in Paris, als Chief Operating Officer ibis Brands Europe die operative, europaweite Verantwortung für die ibis Markenfamilie.

Neuausrichtung nach Marken
Zahlreiche Faktoren wie eine stärkere Marktsegmentierung und immer präziser werdende Kundenerwartungen verlangen im heutigen Hotelleriemarkt nach Marken mit einer starken Positionierung. Für Accor bietet sich hier die Chance, das Geschäftsmodell seiner verschiedenen Marken je nach Positionierung und Segmentszugehörigkeit neu zu gestalten. Dies erfordert die Einrichtung markenspezifischer Teams.

An die Spitze jeder Marke bzw. Markenfamilie wird ein sogenannter Operations Manager Europe ernannt, dem jeweils ein markenspezifisches Team, bestehend aus den Schlüsselkompetenzen Marketing, Human Resources, Controlling sowie Technische Standards, zuarbeiten wird. Geografisch wird die neue Organisation in die vier großen Einzelregionen Nordeuropa, Südeuropa, Mitteleuropa und Frankreich gegliedert sein mit je einem Marken-Manager pro Region.

Accor ist der erste Akteur der Hotelbranche, der eine solche Organisation einführt. Sie wird die Professionalität der Teams, die sich künftig jeweils einer einzigen Marke widmen, weiter
vorantreiben und so die Marken noch einheitlicher und stärker werden lassen. „Diese Organisation wird es uns ermöglichen, echte Spezialisten für die einzelnen Marktsegmente einzusetzen und uns auf Teams zu stützen, die voll und ganz auf die jeweilige Marke fokussiert sind und ihre Gäste, aber auch Wettbewerber, bestens kennen“, sagt Yann Caillère, President und Chief Operating Officer
Accor. „Diese Organisation soll zudem das gute Verhältnis zu unseren Partnern weiter stärken und neue Entwicklungschancen für unsere Mitarbeiter bieten.“

Die neue Organisation ermöglicht zudem einen umfassenderen Austausch mit und zwischen den ca. 400 Franchise-Partnern von Accor mit Hotels in dieser Region. Die Hotels werden künftig markenspezifische Teams als Ansprechpartner haben: Dies wird den Zugang zu den Marken-Managern erleichtern und den „Best Practice“-Austausch zwischen den europäischen Franchise-Partnern intensivieren.

Für die betroffenen Mitarbeiter des Konzerns ergeben sich durch die veränderte Organisation neue Entwicklungschancen und durch die verstärkt internationale Ausrichtung ihrer Tätigkeit können sie auch persönlich „wachsen“. Neben der Modernisierung des Schulungsangebots werden auch die Weiterbildungsmaßnahmen für die Führungskräfte der Marken ausgebaut.

Neues Führungsteam für Deutschland
Im Zuge der Neuausrichtung nach Marken organisiert sich das Geschäftsführungsteam in Deutschland neu: Ab dem 1. Januar 2013 wird die Accor Hospitality Germany GmbH mit vier Geschäftsführern agieren. Dazu werden zu diesem Termin neu bestellt: Fabien Valentin, Chief Financial Officer mit Sitz in München Volkmar Pfaff, Senior Vice President Mercure & MGallery Central Europe, mit Sitz in München.

Bestätigt werden die beiden Geschäftsführer Michael Verhoff, Arbeitsdirektor und Leiter Human Resources, sowie Michael Mücke, Senior Vice President Operations ibis & ibis Styles Region Central Europe. Michael Mücke übernimmt zusätzlich ab dem 1. Januar 2013 den Vorsitz der Geschäftsführung der Accor Hospitality Germany GmbH. Er folgt somit auf Peter Verhoeven, der zeitgleich in den Aufsichtsrat der Accor Hospitality Germany GmbH wechselt und von Paris aus als Chief Operating Officer ibis Brands Europe operativ für die ibis Markenfamilie verantwortlich ist.

Tipps

Ernennungen in Europa nach Marken

  • Christophe Alaux, Chief Operating Officer Mercure & MGallery Europe
    Christophe Alaux ist Absolvent des Institut d’Etudes Politiques Paris (Politikwissenschaften) und eines Management-Aufbaustudiums (DESS). Er begann seine berufliche Laufbahn 1990 bei PSA Peugeot Citroën als Verantwortlicher für die Arbeitsbeziehungen an einem Produktionsstandort.

    Von 1994 bis 1999 hatte er  verschiedene Aufgaben im Bereich Organisation und Leistungsverbesserung bei Accenture inne. Mit seinem Wechsel zum Promodès-Konzern übernahm er dort die Führung des Bereichs Organisation und Personalwesen von Continent. Als Leiter Organisation, Systeme und Supply Chain wurde er anschließend Mitglied der Geschäftsführung von Carrefour France.

    Im Jahr 2005, nach zwischenzeitlicher Tätigkeit in operativer Führungsposition bei einem Carrefour-Hypermarkt, wurde er zum COO von Carrefour für Shanghai und die Provinz Zhejiang ernannt. 2007 wurde er COO und Mitglied des Executive Committes von Carrefour Taiwan. Zur Accor Gruppe kam Christophe Alaux 2008 als Chief Operating Officer in Frankreich.

  • Jean-Paul Philippon, Chief Operating Officer Novotel & Suite Novotel Europe
    Jean-Paul Philippon ist Absolvent der Hotelfachschule Clermont Ferrand und eines Fachdiploms (BTS) der Handelskammer Tarbes im Bereich Hotelmanagement. Er begann seine Laufbahn bei Accor 1979 als Direktor des Novotel Marseille Est. Es folgte eine Position als beigeordneter Direktor der Region Marseille von Sofitel, Novotel und Mercure Hotels (1983). 

    Anschließend war er zunächst als Regionalleiter für Sofitel, 1987 bis 1997 als Operations Manager Sofitel Europe tätig. 1998 wurde er regionaler General Manager Sofitel, Novotel, Mercure und nördliches Lateinamerika, 2002 General Manager ibis France. Ab 2007 war er Chief Operating Officer für das Hotelgeschäft in Südeuropa.

  • Christophe Vanswieten, Chief Operating Officer Pullman Europe
    Christophe Vanswieten ist Absolvent der Brüsseler Hotelfachschule COOVI-PIVIT. Er begann seine Laufbahn als F&B-Verantwortlicher im Novotel Bruxelles Aéroport. Nach diversen Posten als Direktor verschiedener Novotel Häuser in Belgien stieg er in operative Führungsposition bei Accor Belgien auf. 2006 übernahm er die Leitung der Region BeNeLux. Seit Juli 2009 war er Chief Operating Officer Benelux, Schweiz und Skandinavien sowie Director der Marke all seasons. Im Jahr 2012 war er außerdem für Großbritannien und Irland verantwortlich.

  • Peter Verhoeven, Chief Operating Officer  ibis brands Europe
    Peter Verhoeven hat einen MBA von INSEAD und ist Absolvent der Hotelfachschule Den Haag. Er begann seine Laufbahn im Bereich Operations bei International Golden Tulip in Afrika und für Gran Dorado in den Niederlanden. Nach zehn Jahren bei Disneyland Resort Paris (Marketing, Sales und Development) wechselte er zu Avis UK als Group Commercial Director Europe, Africa, Middle East, Asia. 2007 übernahm Peter Verhoeven bei Accor Hospitality die Führungsverantwortung für die Niederlande. Seit 2009 war er Chief Operating Officer Deutschland für Accor.


Über die Accor Gruppe

Links

Andere Presseberichte


Kommentare

Sie können der Erste sein, der diesen Beitrag kommentiert