Menschen in Hotels
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Menschen in Hotels

21.12.2012 | Tomas Niederberghaus
Eine Liebeserklärung an das Leben im Hotel Asfa-Wossen Asserate
Susanne Weingarten, Tomas Niederberghaus und andere erzählen davon, warum Hotels keineswegs nur Übernachtungsstätte, sondern eine besondere Lebensform sind – mit ganz besonderen Gästen.

Tomas Niederberghaus, Reiseredakteur der Wochenzeitung Die Zeit, war zeitlebens vom Leben in Hotels fasziniert – und von den Menschen, die diese Lebensform gewählt haben. Sein mit Fotos des Fotografen Olaf Fippinger reich illustrierter Band durchläuft von den frühen Morgenstunden bis zum späten Abend vierundzwanzig Stunden im Hotel – und durchleuchtet alle Facetten des Lebens. So stehen neben Besuchen bei Udo Lindenberg und einem historischen Ausflug zu Nabokov (die beide ausschließlich in Hotels wohnen bzw. wohnten) Asfa-Wossen Asserates Beobachtungen über gute und schlechte Manieren von Hotelangestellten und Gästen im Nobelhotel Ritz.

Der Versuch, die Hotelerbin Paris Hilton zu treffen, mündet in ein ausgelassenes Hunderennen quer durch das Hilton Paris. Robert Wilsons Privatsekretär erzählt von der Einsamkeit des Hotellebens, und der Concierge Fausto Allegri von den verrückten Wünschen der Gäste (einmal musste er sogar rote Rosen vom Himmel regnen lassen). Ein Buch voller skurriler, abenteuerlicher und inspirierender Reportagen, Interviews und Porträts über Menschen in Hotels.

Gebundene Ausgabe: 139 Seiten
Verlag: Eichborn; Auflage: 1., Aufl. (September 2006)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 382185779X
ISBN-13: 978-3821857794

Menschen in Hotels günstig kaufen

Links

Andere Presseberichte