Friedmann Roessler - Hotel-Direktor im Unruhestand
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Friedmann Roessler - Hotel-Direktor im Unruhestand

20.02.2013 | Lindner Hotels & Resorts
Mit 69 Jahren ist für Friedmann Roessler noch lange nicht Schluss: Der langjährige Direktor der Lindner Hotels denkt nicht an den wohlverdienten Ruhestand, sondern übernimmt einen neuen Direktionsposten in der Schweiz im Lindner Hotel & Alpentherme Leukerbad
Friedmann Roessler / Bildquelle: Lindner Hotels & Resorts
Friedmann Roessler / Bildquelle: Lindner Hotels & Resorts
 „Ich freue mich sehr über diese neue Herausforderung nach vielen Jahren im Lindner Congress Hotel Frankfurt und genieße das Gefühl, trotz meines Alters noch etwas reißen zu können“, so Roessler über seine Motive, die Direktion der Lindner Hotels & Alpentherme Leukerbad im Wallis zu übernehmen. Nach 54 Jahren als Gastgeber könne er nicht einfach von 180 in den ersten Gang schalten.

„Alter Hase“ für herausforderndes Lindner Resort
Nicht trotz, sondern wegen der vielen Berufsjahre hat Otto Lindner, Vorstand der familiengeführten Hotelkette, Friedmann Roessler die Leitung der Lindner Hotels & Alpentherme Leukerbad angeboten: „Er hat während seiner Laufbahn so viel Wissen und Erfahrungen gesammelt, mit so einem alten Hasen kann kein junger Kollege mithalten.“

Das schwierige wirtschaftliche Umfeld durch den ungünstigen Frankenwechselkurses in der Schweiz ist genau das Richtige für Roessler. Er liebt die Herausforderung und zählt zu seinen schönsten Berufserfahrungen eine Hoteleröffnung 1972 in Dubai, als es dort nur Wüste und keinerlei Infrastruktur gab. Ein weiteres Highlight war für den passionierten Hobbysportler die Mitorganisation des als „Rumble in the Jungle“ berühmt gewordenen Boxkampfes 1974 in Kinshasa, dem ersten sportlichen Großereignis auf dem afrikanischen Kontinent.

Wertschätzung und individuelle Karrierewege
„Unternehmensverantwortung, also die in großen Firmen oft zitierte Corporate Social Responsibility, wird in unserem Familienunternehmen wirklich gelebt“, betont Otto Lindner. Jeder Mitarbeiter verdiene Respekt und Wertschätzung für seine Leistungen, aber auch Rücksicht auf die persönliche Lebenssituation.

Neben Nachwuchsförderung, Weiterbildung und Ermöglichung von Arbeit im Home-Office sei es deshalb ebenso selbstverständlich, keinen Mitarbeiter nur aufgrund der Erreichung des üblichen Rentenalters „nach Hause zu schicken“. „Der persönliche Wille, geistige Fitness und körperliche Leistungsfähigkeit sind allerdings wichtige Voraussetzungen“, halten Otto Lindner und Friedmann Roessler fest.

Roesslers großes Ziel ist es, die Gastgeberqualität der Lindner Hotels & Alpentherme Leukerbad weiter zu steigern und bekannter zu machen. Dabei hat er den vollen Rückhalt seiner Familie. „Tu das, das ist klasse!“, war die Reaktion seines 24-jährigen Sohns auf die Entscheidung.

Kontakt Lindner Hotels & Resorts

Links

Andere Presseberichte