Rob Shipman zum neuen Küchenchef der Thanos Hotels Almyra und Annabelle berufen
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Rob Shipman zum neuen Küchenchef der Thanos Hotels Almyra und Annabelle berufen

10.07.2013 | Sabine van Ommen Public Relations GmbH
Die familiengeführte Luxushotelgruppe Thanos Hotels hat Rob Shipman zum Executive Chef ihrer Fünf-Sterne-Hotels Almyra und Annabelle in der Hafenstadt Pafos an der Südwestküste der Sonneninsel Zypern ernannt
Rob Shipman / Bildquelle: Sabine van Ommen Public Relations GmbH
Rob Shipman / Bildquelle: Sabine van Ommen Public Relations GmbH
In dieser Funktion zeichnet Shipman für die insgesamt acht Restaurants, sieben Bars sowie die Bankettbereiche beider Häuser verantwortlich. Die Gäste des Almyra und Annabelle verwöhnt der gebürtige Engländer künftig mit einer zeitgenössischen mediterranen und internationalen Küche. Vor seinem Wechsel zu Thanos Hotels war Shipman sechs Jahre lang für die Hilton Hotelgruppe tätig, zuletzt als Executive Chef in Japan.

Rob Shipman ist für Thanos Hotels kein Unbekannter: Bereits von Mai 2004 bis Oktober 2006 fungierte er als Küchenchef des Almyra, dem einzigen Design Hotel Zyperns. Schon damals prägte er maßgeblich die leichte und gesunde kulinarische Ausrichtung des Fünf-Sterne-Hotels, indem er die Frischeküche Zyperns mit japanischen Akzenten verfeinerte. Die Küche und Kultur Japans haben Shipman seit Beginn seiner Karriere fasziniert.

Während seiner Ausbildung zum Assistant Manager im Londoner Gourmetrestaurant Poissonerie De L’Avenue, entdeckte er seine Liebe zum Kochen. Nach Stationen in weiteren Fine Dining Restaurants arbeitete Shipman zwischen 1997 und 2004 als Executive Sous Chef bzw Head Chef in den japanischen Spitzenrestaurants Nobu und Ubon by Nobu in London. Während seiner Engagements für die Hilton Hotelgruppe in Nagoya und Hokkaido perfektionierte der talentierte Kochkünstler seine Fähigkeiten in der Zubereitung japanischer Speisen, bevor er jetzt auf Wunsch der Besitzer der Thanos Hotels nach Zypern zurückkehrte.

Shipman, der neben seiner Muttersprache englisch auch italienisch, französisch, griechisch, algerisch und fließend japanisch spricht, freut sich auf seine neue Aufgabe bei Thanos Hotels. „Es ist eine tolle Herausforderung, neben dem Almyra nun auch die gastronomische Vielfalt des Annabelle zu gestalten", so Shipman.

„Mein Team und ich werden die Konzepte der einzelnen Restaurants weiterentwickeln und unsere Gäste mit neuen Geschmackskompositionen begeistern.“ Kräuter aus dem hoteleigenen Garten des Almyra und erntefrische, saisonale Produkte kombiniert Shipman kunstvoll mit japanischen Einflüssen. So pflegt er im Open-Air-Restaurant Notios des Almyra das einzigartige Dining-Konzept Omakasé – übersetzt „Vertraue dem Chefkoch" –, hinter dem sich speziell kreierte japanisch-mediterrane Überraschungsmenüs mit bis zu neun Gängen verbergen.

Gäste des Almyra und Annabelle können die Köstlichkeiten, die Chef Shipman und sein Team auf die Teller zaubern, in insgesamt acht Restaurants der beiden Häuser genießen: Zeitgenössische französische Küche steht auf der Karte des Fine-Dining Restaurants Amorosa im Annabelle.

Delikate, lokale Köstlichkeiten und eine Auswahl an frischen Grillgerichten werden in der Taverne Mediterraneo des Annabelle oder in der Strandbar Ouzeri im Almyra serviert. Mit einer leichten mediterranen und asiatischen Spa Cuisine sowie erfrischenden Smoothies und wohltuenden Tees verwöhnt das Restaurant Eauzone des Almyraspa.

Die Fünf-Sterne-Hotels Almyra und Annabelle befinden sich in unmittelbarer Nachbarschaft in der Hafenstadt Pafos an der Südwestküste der Mittelmeerinsel. Dank seiner antiken Stätten 1980 zum Weltkulturerbe erklärt, wird Pafos als erste zypriotische Stadt 2017 den Titel „Europäische Kulturhauptstadt" tragen.

Während das Almyra eine chice Designerausstattung mit familienfreundlichen Einrichtungen vereint und mit dem Almyraspa über ein ganzheitliches Wellnessrefugium verfügt, ist das Schwesterhotel Annabelle mit seinen zahlreichen Sporteinrichtungen das perfekte Ziel für aktive Gäste. Golfer finden auf vier Weltklasse-Plätzen im Umkreis von 22 km ihr Eldorado.

Links

Andere Presseberichte