Pierre Jochem ist neuer General Manager im Palasthotel La Mamounia
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Pierre Jochem ist neuer General Manager im Palasthotel La Mamounia

10.10.2013 | Wilde & Partner Public Relations
Neue Herausforderung: Seit dem 1. September 2013 leitet Pierre Jochem als General Manager das traditionsreiche La Mamounia im Herzen von Marrakesch, das in diesem Jahr sein 90-jähriges Bestehen feiert. Er folgt damit auf Didier Picquot
Pierre Jochem / Bildquelle: Wilde & Partner Public Relations
Pierre Jochem / Bildquelle: Wilde & Partner Public Relations
Pierre Jochem sammelte mehr als 25 Jahre Erfahrung in zahlreichen prestigeträchtigen Hotels. In den vergangenen fünf Jahren war er im berühmten Raffles Hotel Singapore als General Manager und gleichzeitig Regional Vice-President Operations, Asia/Pacific für die Raffles Hotels & Resorts tätig.

In dieser Funktion zeichnete er verantwortlich für das Raffles Grand Hotel d’Angkor (Siem Reap, Kambodscha), das Raffles Hotel Le Royal (Phnom Penh, Kambodscha) und das Raffles Bejing Hotel (Peking, China). Zu den weiteren Stationen seiner Laufbahn gehören weitere traditionsreiche Adressen, wie The Imperial Hotel und The Oberoi in Neu-Delhi, The Pierre in New York sowie The Peninsula Beijing.

Didier Picquot hatte das La Mamounia nach dreijähriger Renovierung im November 2009 wiedereröffnet und in die Riege der besten Hotels der Welt zurückgeführt. Nach über 40 Jahren in der internationalen Hotellerie und einer beispiellosen Karriere zieht sich der gebürtige Kanadier zunächst einmal in das Privatleben zurück.


Über das La Mamounia:
Nach dreijährigem Facelift hat das legendäre Palasthotel der marokkanischen Königsstadt Marrakesch seinen Platz unter den begehrtesten Luxus-Adressen der Welt wieder eingenommen. Es bietet seinen Gästen 210 spektakulär schöne Zimmer, Suiten und Riads.

Seit der Wiedereröffnung im Jahr 2009 verbindet sich die glamouröse Geschichte des Hauses mit allen Annehmlichkeiten des 21. Jahrhunderts zu einem einzigartigen Erlebnis von Sinnlichkeit, Emotionalität und Zauber. Wo Prinz Mamoun im 18. Jahrhundert opulente Partys feierte und Hitchcocks „Der Mann, der zu viel wusste“ entstand, tauchen die Gäste jetzt in ein modernes Märchen ein.

Das verspielte Dekor, der sagenhafte Garten, ein 2.500 Quadratmeter großes Trend-Spa und ein Feinschmecker-Universum mit zwei gefeierten Zwei-Sterne-Köchen sind die Glanzlichter des Hotels.

Links

Andere Presseberichte