Fritz Engelhardt neuer Präsident ist des DEHOGA Baden-Württemberg
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Fritz Engelhardt neuer Präsident ist des DEHOGA Baden-Württemberg

27.11.2013 | Hotel- und Gaststättenverband DEHOGA Baden-Württemberg e.V.
Reutlingen. Fritz Engelhardt ist neuer Präsident des Hotel- und Gaststättenverbandes DEHOGA Baden-Württemberg. Der 55-jährige Hotelier aus Pfullingen (Kreis Reutlingen) wurde von der Delegiertenversammlung des Verbandes am 25. November in Reutlingen zum Nachfolger von Peter Schmid gewählt. Schmid (62) hatte den DEHOGA-Landesverband 12 Jahre lang als Präsident geführt und war nicht mehr zur Wahl angetreten
Hotellerie und Gastronomie in Baden-Württemberg erwirtschaften einen Netto-Jahresumsatz von 9,2 Milliarden Euro und gehören mit mehr als 200.000 Erwerbstätigen zu den großen mittelständischen Branchen im Land.

„Als großer Verband mit landesweit über 12.000 Mitgliedern wollen wir Politik aktiv mitgestalten und zur Stärkung unserer Branche beitragen“, betonte der neue DEHOGA-Präsident nach seiner Wahl. Als Beispiel nannte Engelhardt DEHOGA-Initiativen zur Förderung der Ausbildungsqualität im Gastgewerbe sowie zur Qualifizierung von Existenzgründern in Hotellerie und Gastronomie.

Auch das Dienstleistungsangebot für Verbandsmitglieder soll weiter ausgebaut werden. Der DEHOGA betreibt unter anderem das landesweit größte Weiterbildungszentrum für die Branche – die DEHOGA Akademie in Bad Überkingen – und unterstützt Mitgliedsbetriebe durch Rechts- und Betriebsberatung.

Produkte Hotelier.de

Kontakt Dehoga-Baden Württemberg


Zur Person
Fritz Engelhardt (55) entstammt einer Reutlinger Gastronomenfamilie und führt das Hotel Engelhardt in Pfullingen – ein mittelständischer Betrieb mit 55 Gästezimmern, klassifiziert in der Kategorie 3 Sterne superior. Der gelernte Kaufmann hat sich frühzeitig im Hotel- und Gaststättenverband DEHOGA engagiert.

Von 1991 bis 1998 war er Vorsitzender der DEHOGA-Kreisstelle Reutlingen, seit 1997 ist er Mitglied des DEHOGA-Landesvorstandes, seit 2001 stellvertretender Landesvorsitzender. 2005 übernahm er den Vorsitz des DEHOGA-Bundesausschusses für Arbeitsmarkt und Tarifpolitik. Fritz Engelhardt ist verheiratet und hat zwei Kinder.

Links

Andere Presseberichte