Maria Grueter ist neue Hotelmanagerin im Hotel Adlon Kempinski Berlin
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Maria Grueter ist neue Hotelmanagerin im Hotel Adlon Kempinski Berlin

02.04.2014 | Hotel Adlon Kempinski Berlin
Einmal um die Welt und dann ins Adlon
Maria Grueter / Bildquelle: Hotel Adlon Kempinski Berlin
Maria Grueter / Bildquelle: Hotel Adlon Kempinski Berlin
Berlin, 02. April 2014. Das Hotel Adlon Kempinski hat eine neue Hotelmanagerin: Maria Grueter übernimmt ab dem 1. April 2014 die Tätigkeit als Stellvertreterin des Geschäftsführenden Direktors Oliver Eller und ist damit für alle operativen Abläufe des Traditionshauses verantwortlich. Sie folgt auf Franck Droin, der seinen Werdegang innerhalb der Kempinski-Gruppe fortsetzen wird.

„Ich freue mich sehr auf meine zukünftige Aufgabe, das Team des Hotel Adlon Kempinski zu führen“, so Maria Grueter. „Nach all den Jahren im Ausland ist es eine besondere Auszeichnung und Herausforderung, in meinem Heimatland ein Haus mit einer solchen Reputation zu leiten.“

Die neue Hotelmanagerin kann auf eine beeindruckende Karriere zurückblicken. Nach über 30 Jahren im Ausland bringt Maria Grueter jede Menge internationale Erfahrung mit, die ihre fachliche Kenntnis und ihr organisatorisches Talent unter Beweis stellen.

Zuletzt war Maria Grueter zweieinhalb Jahre lang in der Position des Resident Managers im China World Summit Wing in Peking tätig, das zur Shangri-La Gruppe gehört. Hier fungierte sie damit bereits als Stellvertreterin des Hoteldirektors und war für die Abläufe des operativen Geschäfts zuständig.

Maria Grueter begann ihre Karriere innerhalb der Hotellerie mit einer Ausbildung zur Hotelkauffrau und fokussierte sich im Anschluss auf den Bereich Rooms Divison. Kurz darauf zog es sie erstmals ins Ausland, für insgesamt fünf Jahre war sie für die Hilton Group in England, Kuwait und Hong Kong tätig. Es folgten vierzehn Jahre bei Hyatt in Australien, den USA und Jordanien.

In Polen, Argentinien, Ägypten und auf Guam zeichnete sie zudem für die Voreröffnungsphase der Hotels verantwortlich. Nach weiteren Stationen in Thailand und Vietnam folgte der Wechsel zu Shangri-La. Für die Gruppe war sie abermals in Hong Kong und erstmals in Abu Dhabi und China tätig.

TOP-Tipps mit allen Kennzahlen der Hotellerie von Hotelier.de

Links

Andere Presseberichte