Willy Weiland als Präsident bestätigt
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Willy Weiland als Präsident bestätigt

22.05.2014 | Hotel- und Gaststättenverband Berlin e.V. (DEHOGA Berlin)

DEHOGA Berlin wählt neues Präsidium, Willy Weiland wieder dabei

Das neue Präsidium des DEHOGA Berlin, gleichzeitig Bildquelle
Das neue Präsidium des DEHOGA Berlin, gleichzeitig Bildquelle

Willy Weiland als Präsident bestätigt

Nachdem bereits die beiden Fachgruppen Hotellerie und Gastronomie im März 2014 ihre Vorstände neu gewählt und ihre Vertreter für die nächsten vier Jahre in das DEHOGA Berlin-Präsidium entsandt hatten, wurde das Präsidium auf der Vollversammlung vom 19. Mai 2014 komplettiert. Willy Weiland (Solution dot WG Hospitality Alliance GmbH), der das Präsidentenamt bereits seit Dezember 2004 ausübt, wurde erneut in diese Funktion gewählt.

An seiner Seite stehen als Vizepräsident und Vorsitzender der Fachgruppe Gastronomie Klaus-Dieter Richter (Restaurant Kolk), als dessen Stellvertreter Uwe Schild (Tafelrunde Mittelalterliches Gasthaus) sowie als Vizepräsident und Vorsitzender der Fachgruppe Hotellerie Christian Andresen (The Mandala Hotel), als dessen Stellvertreter Michael Czernik (Pullman Berlin Schweizerhof).  Alter und neuer Schatzmeister ist Lutz Freise (Reederei Riedel) sowie dessen Stellvertreterin Evelyn Schönherr-Knaak (Golden Tulip Berlin Hotel Hamburg).

Wohin die Reise geht - Ausführungen von Willy Weiland

In seinen Ausführungen legte Willy Weiland dar, vor welche Herausforderungen sich der DEHOGA Berlin in den nächsten Jahren gestellt sieht und wie diese bewältigt werden sollen. Dazu gehören neben der gerichtlichen Überprüfung der Zulässigkeit der City Tax auch die Sicherung des Fachkräftenachwuchses und die Verbesserung der wirtschaftlichen und politischen Rahmenbedingungen für das Hotel- und Gaststättengewerbe.

Weiterhin wird das Leistungsspektrum des Verbandes auch zukünftig stetig erweitert, um Mitgliedschaften noch attraktiver zu gestalten. Das aktive Einbringen der DEHOGA Berlin-Mitglieder in die zahlreichen Gremien des Verbandes, wie beispielsweise Erfa- und Focus-Gruppen- ist ausdrücklich erwünscht, denn dort werden wichtige Branchenthemen diskutiert, so dass an deren Lösungen mitgewirkt werden kann.

Links

Andere Presseberichte