Neuer Hoteldirektor im Radisson Blu Hotel, Rostock: Daniel Bojahr
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Neuer Hoteldirektor im Radisson Blu Hotel, Rostock: Daniel Bojahr

01.07.2015 | Burson-Marsteller GmbH

Er bleibt als neuer Hoteldirektor im Radisson Blu Hotel, Rostock dem Land Mecklenburg-Vorpommern damit treu

Mit dem Wechsel bleibt Bojahr einmal mehr seiner mecklenburgischen Heimat treu: „Ich bin mit Leib und Seele in der Region verwurzelt und freue mich sehr auf meine neue Aufgabe in der Hansestadt Rostock. Besonders reizt es mich, das jüngst eröffnete Panoramadeck, eine Veranstaltungslocation von 700qm2 im siebten Stock, für private und geschäftliche Anlässe weiterzuentwickeln”, erklärte er.

Das Hotel, mit 251 Zimmern, großzügigem Fitness- und Spa-Bereich und spektakulärer Dachterrasse, hat eine ausgezeichnete Lage im Zentrum Rostocks und bietet einen schönen Ausblick auf die Silhouette des Rostocker Stadthafens.

Bojahr, geboren in Waren (Müritz), begann seine Hotelkarriere vor mehr als zwanzig Jahren in der Region. 2004 führte ihn sein Weg in das Radisson Blu Hotel, Fleesensee (damals SAS), wo er als Bankettmanager seine Karriere bei der Rezidor Hotel Group begann. Ein Jahr später absolvierte er ein Management Trainee Programm in Dublin, um nach seiner Rückkehr die Position als Food & Beverage/ Meeting & Event Manager einzunehmen. Mit nur 27 Jahren wurde er 2006 General Manager im Radisson Blu Hotel, Neubrandenburg als ihn bereits zwei Jahre später sein früherer Chef und Mentor für die Nachfolge als Hoteldirektor im Radisson Blu Resort Schloss Fleesensee empfahl.

„Daniel Bojahr ist ein leidenschaftlicher und erfahrener Hotelier und wir freuen uns sehr, ihm einmal mehr eine Perspektive in seiner Heimatregion geben zu können”, sagte Timm Eckl, Acting Area Vice President Central Europe bei der Carlson Rezidor Hotel Group. Daniel Bojahr bestätigte: „In der Vergangenheit habe ich zahlreiche Projekte in der Region angeschoben und freue mich, so die Gelegenheit zu haben, dies auch weiter zu verfolgen. Beispielsweise habe ich den Flanierball, eine der größten Veranstaltungen in der Region, ins Leben gerufen und einen Kniggekurs für 500 Viertklässler bei Mecklenburger Gastronomen initiiert.”

Bojahr ist mit einer Mecklenburgerin verheiratet, hat zwei Söhne und lebt in seinem Geburtsort Waren. Als begeisterter Radfahrer, Golfer und Wassersportler liebt er bei aller Heimatverbundenheit zudem das Reisen.

Links

Andere Presseberichte