Martin Kirchgasser wird Küchenchef im Westin Hamburg
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Martin Kirchgasser wird Küchenchef im Westin Hamburg

12.09.2016 | BEiL² - Die PR-Strategen GmbH

Im historischen Kaispeicher A, wo früher Gewürze wie Safran, Zimt oder auch Kakao und Kaffee gelagert und umgeschlagen wurden, wird Martin Kirchgasser zukünftig die kulinarischen Geschicke des Hotels als Küchenchef in der Elbphilharmonie leiten

Martin Kirchgasser / Bildquelle: BEiL² - Die PR-Strategen GmbH
Martin Kirchgasser / Bildquelle: BEiL² - Die PR-Strategen GmbH

Im Gegensatz zur Glasfassade, die den Gästen in ihren Zimmern oder in der Bar einen atemberaubenden Blick bietet, umhüllt der Charme des historischen Kaispeichers den Restaurantbesucher von der ersten Minute. Die Speicherfenster erinnern an Schiffsluken und bieten Momentaufnahmen des Hafenlebens in entspannter Atmosphäre.

Kirchgasser war von Beginn an beeindruckt: „Die Backsteingebäude der Speicherstadt haben mich sofort begeistert und auch die Geschichten über die Gewürzhändler und Quartiersleute werden mich sicher oft bei meiner Arbeit inspirieren.”

Innovativ mit Tradition

Der 47-Jährige Kirchgasser arbeitete bereits in vielen 5-Sterne-Hotels rund um den Globus. Der Österreicher liebt es, mit frischen Zutaten und Gewürzen aus der ganzen Welt aromatische Speisen zu kreieren, die unprätentiös und doch vielschichtig daherkommen. „Ich freue mich sehr darauf, die regionalen Produkte zu entdecken und sie mit den Einflüssen meiner bisherigen Stationen zu kombinieren.” Ausprobieren, komponieren und arrangieren — Der Koch Kirchgasser lebt eine innovative Küche, ohne die Bodenhaftung zu verlieren.

Entfacht wurde seine Leidenschaft für gutes Essen am heimischen Herd in Radstadt im Salzburger Land: „Ich habe meiner Mutter immer gern in die Kochtöpfe geschaut und ihr beim Kochen geholfen. Meine Eltern hatten einen Hof und erzeugten unsere Nahrungsmittel selbst.” Diese starke Nähe zum Produkt und die Liebe zu Qualität und Frische kombiniert er heute mit den Erfahrungen seiner kulinarischen Entdeckungsreisen.

Eine Einstellung, die er auch weltweit den jungen Köchen vermittelt, die er bisher gefördert hat. „Ich habe in meiner Karriere viel Unterstützung erfahren. Das möchte ich an den Nachwuchs weitergeben.” Damit hat er Erfolg: Sechs der Köche, die er bisher ausgebildet hat, sind mittlerweile als Küchenchefs in renommierten Häusern auf der ganzen Welt tätig. Neben der individuellen Entwicklung gehört für ihn auch eine faire Entlohnung der Küchenmannschaft dazu.

Eindrücke aus aller Welt

Am Anfang führte sein Weg ihn von Österreich nach München. In der bayerischen Hauptstadt kochte er von 1992 bis 1993 im Restaurant Königshof des gleichnamigen Hotels. 1993 wechselte er ins Münchner Hotel Park Hilton. Von dort führte ihn seine kulinarische Reise nach Italien. In Rom sammelte Kirchgasser als Sous-Chef Erfahrungen im Fine Dining Restaurant La Pergola. Die Erfahrungen aus der Ewigen Stadt erwiesen sich 1997 bei der Eröffnung des indonesischen Fine Dining Restaurants Columbus in Jakarta als sehr nützlich.

Gastronomisch öffnete sich Kirchgasser in Asien ein neuer Horizont: Mit 17.500 verschiedenen Inseln verfügt Indonesien über eine unglaublich reiche Kultur und eine ebenso vielseitige kulinarische Tradition. Bis zum März 2000 tauchte Kirchgasser in die Gewürzsymphonie der Indonesier ein. Dann verschlug es ihn nach Bangkok ins Royal Orchid Sheraton Hotel & Towers. Seitdem ist Kirchgasser Teil der Starwood Familie.

Von Asien in die europäische Spitzenhotellerie ins Hotel Grande

Bretagne Von Thailand ging Kirchgasser nach Griechenland und erlebte dort im legendären Athener Hotel Grande Bretagne, a Luxury Collection Hotel, die Olympischen Spiele. „Eine besondere Erfahrung. Unser Haus beherbergte Königinnen und Könige, Premierminister und Präsidenten. Dabei lag über der ganzen Stadt der Spirit von Olympia.”

Der neue Hamburger Küchenchef erinnert sich gern an das Lieblingshotel vieler großer Stars: „Das Grand Bretagne war eine unglaubliche Erfahrung und bisher meine längste Station. Aber nach sechs Jahren war es für mich an der Zeit, zu neuen Ufern aufzubrechen und mich und meine Art zu kochen weiterzuentwickeln.”

Verantwortung für zwei Luxushotels gleichzeitig

2010 übernahm Martin Kirchgasser die Verantwortung vor und während der Eröffnung des Costa Navarino Resorts, der nachhaltigen Luxusurlaubsdestination am griechischen Mittelmeer. Das Resort, bestehend aus zwei 5-Sterne-Hotels, dem Romanos, a Luxury Collection Resort, und dem Westin Resort, verfügt insgesamt über 750 Zimmer. Es galt 14 Restaurants, Bars und Lounges zu koordinieren. Von den Erfahrungen, die Kirchgasser bei dieser Aufgabe sammeln konnte, wird das Westin Hamburg sehr profitieren — dessen ist sich General Manager Dagmar Zechmann sicher:

„Wir haben mit Martin Kirchgasser die Idealbesetzung für die Leitung unseres Gastronomieteams gefunden: Einen erfahrenen Küchenmanager, der regionale Tradition schätzt, es aber versteht diese innovativ und leicht umzusetzen. Er ist eine verantwortungsvolle Führungskraft und ein innovativer, leidenschaftlicher Koch.” Stationen in Aserbaidschan, im Sheraton Baku, und Ägypten, im Westin Soma Bay Golf Resort & Spa folgen von 2011 bis 2016.

In beiden Ländern begleitete Kirchgasser den Rebranding-Prozess der 5-Sterne-Hotels und war federführend verantwortlich, das Gastronomiekonzept der jeweiligen Hotelmarke mit den regionalen kulinarischen Einflüssen zu kombinieren. Insbesondere in Ägypten setzte er auf den Einsatz der vielfältigen, lokalen Gewürze und integrierte diese mit Leidenschaft in die leichte, geschmackvolle Wellbeing-Küche von Westin. Seine kulinarische Weltreise wird Kirchgasser in dem Restaurant des Westin Hamburg weiterführen.

Die Markenphilosophie For a Better You findet sich auch hier auf der Speisekarte wieder und trägt erheblich zum Wohlbefinden der Gäste bei. Frische, regionale Produkte werden von dem Küchenchef und seinem Team jeden Tag von Hamburg mit Noten aus aller Welt interpretiert. „Unser Anspruch ist, unseren Gästen eine Kulinarik zu bieten, die Körper, Geist und Seele gleichermaßen erfüllt”, beschreibt Kirchgasser seine Art zu kochen. Stets die Themen Wellness und Ernährung im Fokus, bieten Westin Hotels und Resorts auf der ganzen Welt zahlreiche innovative Produkte und Services, um dem Gast auch auf Reisen die Möglichkeit zu bieten, einen gesunden Lebensstil zu führen.

So bietet die Integration von SuperFoodsRx™ in das gastronomische Konzept den Gästen eine große Auswahl an raffinierten Optionen, die das persönliche Wohlbefinden steigern können. Mit führenden Ernährungsexperten wurden für Westin Fresh by The Juicery frisch gepresste Säfte und Smoothies entwickelt, die speziell auf ernährungsbewusste Geschäfts- und Urlaubsreisende abgestimmt sind. Und auch die kleinen Gäste stehen bei Westin Hotels & Resorts im Vordergrund:

die Hotelmarke hat sich mit SuperChefs zusammengetan, um die eigene Kinder-Speisekarte The Westin Eat Well Menu for Kids zu entwickeln. Die Gruppe aus Medizinern, Zahnärzten, Ernährungsberatern, Köchen und weiteren Experten vermittelt Kindern, wie wichtig und lustvoll es ist, sich intelligent zu ernähren. Die umfangreiche Karte wird ebenfalls in allen Westin Hotels weltweit gereicht und führt spezielle Gerichte, die gemeinsam mit Kindern für Kinder zusammengestellt und getestet wurden — und sogar die Zustimmung notorisch heikler und penibler Esser erhielten.

Kochen über dem Strom

„Ich liebe Wellen, Wasser und Wind. — Ungewöhnlich für einen Österreicher. Deshalb habe ich nicht lange gezögert als das Angebot kam, nach Hamburg zu kommen.”, lacht Kirchgasser. Der Küchenchef des Westin Hamburg ist im Hafen angekommen. Seine Gäste erwartet eine virtuose Komposition aus Traditionsbewusstsein und Weltoffenheit: Martin Kirchgasser kocht ab November über dem Tor zur Welt.

Job-Angebote der HOGA:

Links

Andere Presseberichte