Heimathafen KAHLA: Weltumseglerin Sheila Rietscher kehrt zurück
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Heimathafen KAHLA: Weltumseglerin Sheila Rietscher kehrt zurück

25.11.2016 | KAHLA/Thüringen Porzellan GmbH

Elf Jahre lang kümmerte sich Sheila Rietscher um das Marketing der KAHLA/Thüringen Porzellan GmbH, bevor sie eine sportliche Auszeit nahm und per Segelboot den Erdball umrundete. Jetzt kehrt die weitgereiste Seefahrerin mit Eindrücken aus aller Welt in das Porzellanwerk zurück, um als Director Brand & Strategy die Zukunft der innovativen Marke zu gestalten

Sheila Rietscher am Whitehaven Beach auf Whitsunday Islands - Australien / Bildquelle: Sheila Rietscher
Sheila Rietscher am Whitehaven Beach auf Whitsunday Islands - Australien / Bildquelle: Sheila Rietscher

Bei der Entscheidung, ein Sabbatical zu nehmen und sich einen Lebenstraum zu erfüllen, wurde Sheila Rietscher von der Inhaberfamilie Raithel ermutigt: „Ich habe den wohl besten Chef der Welt. Als ich Holger Raithel von meinem Plan, die Welt zu bereisen, berichtete, bot er mir an, mich nach meiner Rückkehr beim Wiedereinstieg ins Berufsleben zu unterstützen. So konnte ich sorgenfrei auf einem Schiff anheuern und zu dem Abenteuer meines Lebens aufbrechen.”

Nach einer Skipper-Ausbildung durch die Segelschule Sigurd Koch in Jena, startete die Thüringerin die Weltumsegelung auf der deutschen Yacht Polaris im Rahmen der World ARC Rally und fuhr als Teil einer siebenköpfigen Crew von Bali nach Kapstadt über den Indischen Ozean. Wie jedes andere Crewmitglied war Sheila Rietscher für die Tag- und Nachschichten im Cockpit, die Kombüse und die Pflege des Bootes verantwortlich.

„Faszinierend waren die unmittelbare Nähe zur Natur und die Unabhängigkeit auf See: Passatwinde und Südäquatorialstrom brachten uns zu unseren Zielen. Strom produzierten wir mithilfe von Solarzellen, Hydro- und Windgenerator. Mit der Entsalzungsanlage gewannen wir Trinkwasser. Wir angelten große, leckere Fische und beobachteten Delfine und Walhaie.” Mit an Bord war das rutschfeste Bootgeschirr Magic Grip, das in den hohen Wellen ausgiebig getestet wurde.

Via Blog und Facebook teilte die Reisende Fotos und Erfahrungen mit ihren Kollegen und Freunden. „Man glaubt gar nicht, was man auf einem Segelboot über Gruppendynamik, Führungs- und Kommunikationskultur lernen kann.”

Nach der Überquerung des Südatlantiks schrieb sie zusammen mit ihrem Kapitän, dem Unternehmer Michael Haufe, das Buch „Die Teamgeist-Story” und brach in den Pazifik auf. Sie steuerte einen malaysischen Katamaran durch den Panamakanal, tauchte mit Hammerhaien in den Galapagosinseln, verteilte Wasserfilter und Medikamente an Taifun-Opfer in Fidschi, nahm an Kava-Zeremonien teil, tauschte in Vanuatu ihre Kleidung gegen frisches Gemüse ein und bestieg dort den aktiven Vulkan. „Im Pazifik offenbarten sich mir die abgelegensten Kulturen, gastfreundlichsten Menschen, paradiesische Atolle und endemische Tier- und Pflanzenwelten. Ich bin unglaublich dankbar für diesen reichen Schatz an Erfahrungen.”

In Australien angekommen wählte Sheila Rietscher zwei Jahre nach ihrer Abreise eine vertraute deutsche Telefonnummer. Holger Raithel, Geschäftsführender Gesellschafter der KAHLA/Thüringen Porzellan GmbH sagt: „Ich freute mich sehr über den Anruf. Ein Unternehmen auf Wachstumskurs braucht eine engagierte, loyale Crew. Mit Sheila Rietscher gewinnen wir eine erfahrene Steuerfrau für die Marke zurück.”

Links

Andere Presseberichte