Deutschlands jüngste Sterneköchin Julia Komp ist Matjes-Botschafterin
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Deutschlands jüngste Sterneköchin Julia Komp ist Matjes-Botschafterin

16.12.2020 | MARA Redaktionsbüro

Nachdem sie sich als Deutschlands jüngste Sterneköchin bewiesen hatte, zog sie in die weite Welt hinaus: Julia Komp brachte von ihrer 14-monatigen Reise kulinarische Eindrücke mit und setzt sie seit März - unter Coronabedingungen - am Köln-Mülheimer Hafen im "Lokschuppen by Julia Komp" um. Immer für außergewöhnliche Aktionen zu haben, präsentiert sie im Mitnahmegeschäft der Außengastronomie, Anker 7, ungewöhnliche Spezialitäten mit SJØ echt norwegischem Matjes von Friesenkrone. Die vorbeikommenden Gäste reagieren durchweg positiv

Achtet auf wertvolle Fette - auch bei Matjes: Sterneköchin Julia Komp. / Bildquelle: Alle Bilder Marvin Evkuran
Achtet auf wertvolle Fette - auch bei Matjes: Sterneköchin Julia Komp. / Bildquelle: Alle Bilder Marvin Evkuran
SJØ echt norwegischer Matjes auf Dinkel-Vollkornbrot mit fruchtigem Curry-Frischkäse-Dip, Kresse und Radieschen.
SJØ echt norwegischer Matjes auf Dinkel-Vollkornbrot mit fruchtigem Curry-Frischkäse-Dip, Kresse und Radieschen.
Pfiffige Matjeskreation begeistert auch junges Publikum: im Mitnahmegeschäft im Kölner Lindgens Anker 7.
Pfiffige Matjeskreation begeistert auch junges Publikum: im Mitnahmegeschäft im Kölner Lindgens Anker 7.

Nachdem das Fine-Dining im Lokschuppen nach einem Senkrechtstart während Corona zwangsweise ruht, konzentriert sich Julia Komp aufs Mitnahmegeschäft. In der lässigen Hafenlocation mit Domblick Lindgens Anker 7 gehen in großen Mengen Currywurst mit Pommes und vegetarisches Curry über die Theke. Aber Julia Komp wäre nicht sie, wenn sie sich mit Standards begnügen würde. Das Fleisch für die Wurst stammt von Bauer Korte und das Gemüse fürs Curry liefern Landwirte um die Ecke.

Für das hochwertige Take-away-Angebot greifen die Gäste gerne etwas tiefer in die Tasche. Genießen können sie im Moment nur aus der Hand, zu Hause und im Büro. Die Rohstoffe für die Anker-7-Speisekarte stammen aus artgerechter Haltung, sind nachhaltig und Bio- sowie Fairtrade zertifiziert. Julia Komp achtet sehr auf Qualität, die mit Natur, Umwelt und Tierwohl in Einklang steht. Außerdem bietet sie auch der Laufkundschaft immer wieder Abwechslungsreiches: In der Adventszeit sind das kreative Happen mit SJØ echt norwegischem Matjes: SJØ auf Dinkel-Vollkornbrot mit fruchtigem Curry-Frischkäse-Dip, Kresse und Radieschen.

Unterstützt von Friesenkrone mit attraktiven Aufstellern und Infomaterial bricht die 30-Jährige eine Lanze für Matjes mit Genusspotenzial. „Die Gäste, vor allem jüngere, müssen erst mal testen und sich selbst vom Geschmack überzeugen. Viele kennen Matjes gar nicht“, so die 30-Jährige. „Ich bin auch erst vor vier, fünf Jahren ein Fan geworden. Matjes ist ein natürliches, gesundes und vielseitiges Produkt und gehört einfach auf die Speisekarte.“ Außerdem schätzt Julia Komp gute Fette, wie in ihrem persönlichen Olivenöl Kenzolie aus Tunesien. Dazu passen die wertvollen Omega-3-Fettsäuren in Matjes.

An SJØ echt norwegischem Matjes von Friesenkrone mag sie besonders, dass er praktisch mit allen Zutaten harmoniert, weil er eine milde Salznote (2,2 Prozent) und einen feinen Geschmack aufweist. Diese Eigenschaften sind speziell für junge, freche und exotische Matjes-Kreationen gefragt.

Als Produktscout für SJØ testet die experimentierfreudige Sterneköchin das norwegische Matjesfilet in ungewöhnlichen Rezepturen mit zarten Kräutern, kräftigen Aromen und fruchtigen Komponenten – sehr zur Freude der überwiegend jungen Gäste. „Mit SJØ auf Dinkel-Vollkornbrot mit fruchtigem Curry-Frischkäse-Dip konnten wir zahlreiche Gäste überzeugen. Und wer vorher schon Matjes-Fan war, zeigte sich überrascht vom puren, klaren Geschmack.“

  • Details und Rezeptvorschläge für SJØ finden sich hier.
  • Näheres zu Julia Komp hier.

Andere Presseberichte