Dirk Kagel leitet neues arcona Living Ernst Leitz Hotel
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Dirk Kagel leitet neues arcona Living Ernst Leitz Hotel

20.02.2018 | StörrFaktor PR

Wetzlar, 20. Februar 2018 – Der Name Leica lässt Fotografenherzen weltweit höherschlagen. Und in der Stadt, in der die brillante Kameratechnik wieder zu Hause ist, genauer gesagt im hochmodernen Leitz Park, eröffnet arcona HOTELS & RESORTS am 1. Mai das arcona Living Ernst Leitz Hotel

Marc Thron und Dirk Kagel / Bildquelle: arcona HOTELS & RESORTS
Marc Thron und Dirk Kagel / Bildquelle: arcona HOTELS & RESORTS

Derzeit laufen die Vorbereitungen unter Leitung von Direktor Dirk Kagel auf Hochtouren. Der 49-Jährige war zuletzt General Manager in den Wyndham Worldwide/Landal Green Parks, in Sonnenberg/Leiwen und zusätzlich Interims Manager von Landal Green Park in Winterberg/Sauerland. Davor war er im Steigenberger Grandhotel Petersberg als Mitglied der Direktion und Leiter fuär Finanzen/Personal und Technik tätig. Überdies war er lange Jahre Mitglied im Pruäfungsausschuss an der Hotelmanagementakademie in Koblenz (IHK). Der Hotelbetriebswirt und Executive Master of Business Administration (FHO) lebt mit Frau und Familie in Bad Honnef und frönt in seiner Freizeit gerne dem Motorsport, joggt oder geht Bergwandern.

Küchenchef Marc Thron lernte sein Handwerk im Hyatt Regency Mainz. Nach der Meisterschule kehrte er dorthin als Commis de Cuisine zurück. Es folgten Stationen in der Steiermark, Frankfurt/M., auf Gran Canaria, zuletzt als Operating Sous Chef. 2014 machte sich der heute 33-Jährige mit Marc Thron Cooking & Consulting selbständig, um jetzt als Küchenchef das neue arcona Living in Wetzlar zu prägen. Wenn es sein anspruchsvoller Beruf zeitlich erlaubt, entspannt er sich auf Reisen, beim Musikhören oder Fußball.

Das moderne Hotel mit 129 Appartements, Suiten und Zimmern, einem Freizeitbereich mit Fitness und Sauna, dem arcona Livingroom – dem Wohnzimmer zum Verweilen – , einer großzügigen 500 Quadratmeter umfassenden Veranstaltungs- und Bankettfläche sowie dem Restaurantkonzept Weinwirtschaft mit 120 Sitzplätzen wird nicht nur Fotografie-Fans aus nah und fern begeistern.

Diese allerdings profitieren von der unmittelbaren Nähe zur Leica Erlebniswelt mit Museum und Archiv. Außerdem erinnern viele innenarchitektonische Details des neuen Hotels an die Geschichte von Leica. So wird das gesamte Haus mit einem eigens entwickelten Kunstkonzept ausgestattet, das an die Anfänge der Fotografie und die besondere Mechanik der Leica Kameras erinnert.

Erstmals werden auch zwei neue arcona Konzepte umgesetzt, die es künftig in allen neu entstehenden Hotels geben wird. Zum einen ist dies die arcona Living Kitchen. Sie bietet Gästen einen offenen Begegnungsraum samt Küche. Hier kann man tagen, sich aufhalten oder nach einem Meeting zur Kaffeepause treffen. Hier werden exklusive Kochevents stattfinden, Verkostungen für Freunde und einiges mehr – den Ideen sind keine Grenzen gesetzt. Schließlich ist die Küche stets der Raum, in dem sich wie durch Zauberhand die meisten Feiergäste sammeln. Und weil es dabei relaxed zugehen soll, gibt es auch einen großen Fernseher für ein kleines „public viewing“ von Fußballevents und dergleichen mehr.

Zum anderen wird der aus weiteren arcona Häusern bekannte Livingroom erstmals in drei Zonen aufgeteilt: in eine Sitzecke mit Fernseher, eine gut bestückte Bibliothek und einen Hochtisch zum Arbeiten. Der Livingroom wird allen Gästen offen stehen, ist also im Gegensatz zur Living Kitchen nicht exklusiv buchbar. Das Team hat vor Ort die Arbeit aufgenommen und leitet das Voreröffnungsbüro, denn die Eröffnung am 1. Mai und die Eröffnungsparty am 14. Mai rücken näher.

Links

Andere Presseberichte


Kommentare

Sie können der Erste sein, der diesen Beitrag kommentiert