Irinox hat ein neues Gesicht
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Irinox hat ein neues Gesicht

22.01.2018 | Irinox Professional

Ottobrunn, 22.01.2018 - Denis Schweizer heißt der neue Deutschland-Chef von Irinox. Durch seine Erfahrungen bei der Viessmann Gruppe kennt sich der Country Manager bestens mit Kälte aus. Schweizer wird Nachfolger von Gert Behre, der sich nun verstärkt um Österreich und die Schweiz kümmern soll

Denis Schweizer / Bildquelle: Irinox Professional
Denis Schweizer / Bildquelle: Irinox Professional

"Nach einer intensiven Einarbeitung in die Produkte in den nächsten Wochen, wird Herr Schweizer natürlich sowohl auf der Intergastra in Stuttgart als auch auf der Internorga in Hamburg präsent sein. Deutschland wird Fokusmarkt und wir freuen uns, dass wir mit Herrn Schweizer verstärkt in das neue Jahr starten können", so Giovanni Esposito, Vertriebsleiter EMENA (Europe, Middle East, North Afrika), Irinox S.p.A.

Schnellkühler und Schockfroster von IRINOX stehen für hohe Performance und eine hervorragende Produktqualität. Irinox Schnellkühler und Schockfroster gibt es in drei Produktlinien. Die Premium-Linie trägt die Bezeichnung MultiFresh. Das Wort "Multi" bringt zum Ausdruck, dass diese Geräte nicht nur Hochleistungs-Schnellkühler und -Schockfroster sind, sondern auch noch Warmfunktionen, wie Regenerieren, Sous-Vide und NT-Garen, Pasteurisieren und Gären können.

Die Geräte der Linie EasyFresh sind Hochleistungs-Schnellkühler und Schockfroster, ohne Warmfunktionen und last but not least, bietet Irinox Einstiegsmodelle mit dem Namen ICY.

Abkühlen mit dem Schließen der Tür

Die Schnellkühler von IRINOX heben sich von anderen Geräten ab, weil der Abkühlzyklus sofort mit dem Schließen der Tür beginnt, also selbst dann, wenn die Kerntemperatur im Produkt noch über 70 Grad liegt. Der Weitergarprozess ist in wenigen Minuten gestoppt. Farben, Eigenfeuchtigkeit und Aromen werden konserviert. Das ist ein wesentlicher Vorteil in Hinblick auf die Abkühlzeit und die Produktqualität.

Irinox Geräte halten die Innenraumtemperatur immer im niedrigen Plusbereich. Fertige Garchargen können deshalb jederzeit, auch bei bereits laufendem Kühlprozess, rollierend nachgeschoben werden, ohne dass die Produkte anfrieren.

Planung ist alles

"Welcher Gerätetyp für welche Anwendung geeignet ist, hängt von den Mengen ab, die schnellgekühlt oder sogar schockgefrostet werden sollen", sagt Esposito. "Um die passende Gerätegröße zu finden, spielen die Arbeitsabläufe eine Rolle. Grundsätzlich ist zu bedenken, dass die Schnellkühlzeit im Verhältnis zur Garzeit immer wesentlich länger ist. D.h. es muss genügend Kapazität eingeplant werden. Irinox bietet ein Netz von Fachberatern, die diese Faktoren beurteilen und dann eine Empfehlung aussprechen. Es lohnt sich in der Planung genau hinzuschauen, denn wer schnell und billig kauft, kauft oft zweimal."

Job-Angebote der HOGA:

Links

Andere Presseberichte