Maritim verabschiedet Geschäftsführer Gerd Prochaska
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Maritim verabschiedet Geschäftsführer Gerd Prochaska

09.07.2018 | Maritim Hotels

Erfolgreiche 43 Maritim-Jahre

43 Jahre Maritim: Konzernchefin Dr. Monika Gommolla (4. von rechts) bedankt sich bei Gerd Prochaska (Mitte) für sein herausragendes Engagement. Der langjährige Geschäftsführer verabschiedet sich in den Ruhestand. Mit auf dem Foto die Maritim Geschäftsführer Roland Elter (2. von links) und Hendrik Förster (ganz rechts) mit den Regionaldirektoren / Bildquelle: Oliver Vosshage
43 Jahre Maritim: Konzernchefin Dr. Monika Gommolla (4. von rechts) bedankt sich bei Gerd Prochaska (Mitte) für sein herausragendes Engagement. Der langjährige Geschäftsführer verabschiedet sich in den Ruhestand. Mit auf dem Foto die Maritim Geschäftsführer Roland Elter (2. von links) und Hendrik Förster (ganz rechts) mit den Regionaldirektoren / Bildquelle: Oliver Vosshage

13 Jahre Maritim Geschäftsführer, fast dreißig Regionaldirektor und langjähriger Direktor der Maritim Hotels in Travemünde und Hamburg – Gerd Prochaska (65) blickt auf insgesamt 43 Jahre erfolgreiche Tätigkeit für die inhabergeführte deutsche Hotelkette zurück.

In fröhlicher und festlicher Runde wurde er nun von Kolleginnen und Kollegen, früheren Weggefährten und Konzernleitung für sein Engagement geehrt und in den Ruhestand verabschiedet. Dazu Dr. Monika Gommolla, Inhaberin und Aufsichtsratsvorsitzende der Maritim Hotelgesellschaft, anlässlich der Feierstunde im Maritim Airport Hotel Hannover:

„Die erfolgreiche Entwicklung der Maritim Hotels beruht in hohem Maße auf seinem kontinuierlichen Engagement, seiner Kreativität und seiner Begeisterung für die Branche: Ohne Gerd Prochaska wären wir nicht da, wo wir heute sind. Dafür gilt ihm mein herzlicher Dank.“

Über Maritim Hotelsgesellschaft

Die Maritim Hotelgesellschaft ist die größte inhabergeführte deutsche Hotelkette und in sechs Ländern im Ausland vertreten: Mauritius, Ägypten, Türkei, Malta, Spanien und China. Die starke Position des Unternehmens in der First-Class-Hotellerie soll durch kontinuierliches Wachstum weiter gefestigt werden.

Job-Angebote der HOGA:

Links

Andere Presseberichte


Kommentare

Sie können der Erste sein, der diesen Beitrag kommentiert