Innovation der Luxusmarken als Kernaufgabe
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Martin Rinck neuer Global Head, Luxury and Lifestyle Group

11.06.2018 | LMG Management GmbH

Fokus auf weltweites Wachstum von Waldorf Astoria Hotels & Resorts, Conrad Hotels & Resorts und Canopy by Hilton

Martin Rinck / Bildquelle: Hilton Worldwide
Martin Rinck / Bildquelle: Hilton Worldwide

München, 11. Juni 2018. Hilton beruft den Deutschen Martin Rinck zum neuen Global Head, Luxury & Lifestyle Group. Rinck wird damit für die strategische Entwicklung und Innovation der Luxusmarken mit dem weltweit am schnellsten wachsenden Hotelportfolio verantwortlich zeichnen. Dazu zählen Waldorf Astoria Hotels & Resorts und Conrad Hotels & Resorts. Außerdem wird er den Ausbau der neuen Lifestyle-Marke Canopy by Hilton betreuen.

„Wir freuen uns, dass Martin Rinck die Führung unserer Luxus- und Lifestylegruppe übernimmt und sind sicher, dass er mit seinen Branchenkenntnissen, Führungsqualitäten sowie seiner umfangreichen Erfahrung im Hotelmanagement für unser Portfolio ein neues Kapitel einleiten wird“, erklärt Jon Witter, Chief Customer Officer bei Hilton. „Seine Vorkenntnisse über globale Luxusmarken zum einen und den Asiatisch-Pazifischen-Raum zum anderen machen ihn zur idealen Wahl, um unseren Erfolgskurs fortzuführen.“

Rinck stammt aus Hamburg und machte seinen Master of Business Administration an der Brunel University. Er arbeitete bereits als Geschäftsführer bei der Mövenpick-Gruppe, bei der InterContinental Hotel Group in Europa und den USA sowie der Mandarin Oriental Group in Indonesien. Bevor er zu Hilton wechselte, war er als Executive Vice President und Chief Development Officer bei der Carlson Rezidor Hotel Group für Europa, dem Nahen Osten und Afrika tätig.

Dort war er für ein signifikantes Unternehmenswachstum verantwortlich und zudem an der Börsennotierung des Unternehmens an der Stockholmer Börse beteiligt. Rinck blickt auf mehr als 30 Jahre Erfahrung in der Hotelbranche zurück und leitete zuvor Hiltons Geschäfte im asiatischen Raum. In den neun Jahren als Area President konnte er die Zahl der Hotels der Hilton-Gruppe versechsfachen.

Martin Rinck selbst freut sich auf die Gelegenheit, die schnell wachsende Hotelgruppe mitzugestalten und weiter auszubauen. „Mehr als die Hälfte unserer weltweiten Bauprojekte befinden sich im asiatischen Raum. Bei dem großen Potenzial der Luxushotellerie ist das nur der Anfang“, sagt Rinck.

Andere Presseberichte


Kommentare

Sie können der Erste sein, der diesen Beitrag kommentiert