Neuer Chief Operating Officer bei Premier Inn Deutschland
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Neuer Chief Operating Officer bei Premier Inn Deutschland

17.04.2018 | Pressebüro Premier Inn

Frankfurt am Main, 17.04.2018: Premier Inn ernennt Inge Van Ooteghem zum Chief Operating Officer für den deutschen Markt. Damit nimmt Van Ooteghem eine zentrale Rolle in den Expansionsplänen der britischen Hotelmarke ein, die bis 2020 über 30 neue Hotels in Deutschland eröffnen wird

Inge Van Ooteghem / Bildquelle: Premier Inn
Inge Van Ooteghem / Bildquelle: Premier Inn

Natalie Busch, Head of Operations and Human Ressources, freut sich über den Zugewinn: „Dass wir einen Chief Operating Officer für unser Unternehmen gefunden haben, kommt zur richtigen Zeit. Premier Inn wächst schnell und in dieser Größenordnung brauchen wir jemanden mit weitreichender Expertise, der für das operative Geschäft verantwortlich ist.“ Inge Van Ooteghem hat zuletzt bei Criterion Capital gearbeitet, wo sie als Head of Hospitality tätig war.

Zuvor sammelte sie weitere Erfahrungen als Senior Vice President of Operations bei Accor Hotels und betreute unter anderem Häuser in Großbritannien und Irland. In ihrer bisherigen Laufbahn konnte sie ihr umfassendes Können bereits unter Beweis stellen und sich auf dem Hotelmarkt behaupten.

Inge van Ooteghem ist gespannt auf ihre neue Aufgabe und motiviert, in ihrer Position Premier Inn in Deutschland weiter voranzubringen. „Ich freue mich darauf, Premier Inn bei der Expansion auf dem deutschen Markt zu unterstützen und meine Erfahrungen im operativen Bereich einzubringen. Premier Inn habe ich während meiner früheren Arbeit in Großbritannien genau beobachtet und kenne die Marke daher sehr gut. Ich bin mir sicher, dass wir viel voneinander lernen und schon bald gemeinsame Erfolge verbuchen können.“ Bei Premier Inn berichtet sie direkt an Mark Anderson, Managing Director Property & Premier Inn International Whitbread PLC.

Über 30 deutsche Premier Inn Standorte bis Ende 2020

Mit Inge Van Ooteghem kommt eine erfahrene Führungskraft zu Premier Inn. Bereits in ihrer früheren Position hat sie renommierte Hotelmarken weiterentwickelt und dabei unter anderem ein komplett neues Meetingprodukt sowie ein F&B-Konzept für den britischen Markt entwickelt. Ein guter Zeitpunkt: Noch in diesem Jahr wird das erste Haus in Frankfurt am Main Zuwachs bekommen. So eröffnen bis Ende 2018 zwei Hotels in München und ein Hotel in Hamburg.

Nur kurze Zeit später werden weitere Hotels in Leipzig, München und Essen folgen. Bis Ende 2020 sollen mehr als 30 Premier Inn Hotels in ganz Deutschland Gäste empfangen. Durch das zuküftige Wachstum von Premier Inn in Deutschland sollen noch viel mehr Gäste in den Genuss des Hotelversprechens von traumhaft gutem Schlaf und herzlichem Service kommen. Natürlich ist für Premier Inn hier noch lange nicht Schluss. Das Unternehmen hält weiterhin Ausschau nach geeigneten Immobilien und Häusern oder kleineren bestehenden Hotelportfolios.

Andere Presseberichte


Kommentare

Sie können der Erste sein, der diesen Beitrag kommentiert