Umweltpolitik des Bundes - Wirtschaftsfaktor Umweltschutz
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Bundesumweltministerium Berlin

Aktualisiert am: 05.06.2019

Am 6. Juni 1986 wurde das Bundesumweltministerium gebildet. Es ist seitdem innerhalb der Bundesregierung federführend verantwortlich für die Umweltpolitik des Bundes. Das Ministerium, dessen erster Dienstsitz auf Beschluss des Deutschen Bundestages Bonn ist, beschäftigt dort sowie an seinem zweiten Dienstsitz Berlin in sechs Abteilungen rund 814 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Zum Geschäftsbereich des Bundesumweltministeriums gehören außerdem drei Bundesämter mit zusammen mehr als 2.100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern: das Umweltbundesamt, das Bundesamt für Naturschutz sowie das Bundesamt für Strahlenschutz. Darüber hinaus wird das Ministerium in Form von Gutachten und Stellungnahmen von mehreren unabhängigen Sachverständigengremien beraten.

Wirtschaftsfaktor Umweltschutz 2017: 73,9 Milliarden Euro Umsatz

WIESBADEN 05.06.2019; Maßnahmen für den Umweltschutz sind ein wichtiger Wirtschaftsfaktor. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) anlässlich des Tags der Umwelt am 5. Juni 2019 mitteilt, erwirtschafteten die Betriebe des produzierenden Gewerbes und des Dienstleistungssektors im Jahr 2017 in Deutschland 73,9 Milliarden Euro Umsatz mit Waren, Bau- und Dienstleistungen für den Umweltschutz - Quelle und mehr Info.

Branchenhinweise

Tipps

Mehr Information www.bmu.de

Bundesumweltministerium- ein Begriff der Rubrik Ämter und Behörden