Busreisen-Procedere für den Hotelier
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Bustourismus Deutschland

Aktualisiert am: 28.08.2020

Busreisen sind im Tourismus als Gruppenreisen definiert. Die  Reiseveranstalter verkaufen den Hoteliers die Busreisen zu Preisen, die unter den üblichen Zimmerpreisen liegen (siehe unten Company Rate bzw. Whole Saler Rate). Der Reiseveranstalter schickt mit dem Hotelier eine Reservierung, die rechtlich ein Angebot ist. Ist das erforderliche Zimmerkontingent vorhanden, wird dies vom Hotelier zum oben definierten Preis bestätigt.

Der Vertrag kommt durch zwei übereinstimmende - mündliche oder schriftliche - Willenserklärungen, durch Angebot und Annahme zustande. Dabei ist die Reservierung rechtlich nicht etwa als Aufforderung an den Hotelier zu verstehen, von sich aus ein Angebot abzugeben. Bereits die Reservierung ist ein Angebot auf Abschluss eines Beherbergungsvertrages (genaueres siehe den Eintrag Beherbergungsvertrag).

Springen Sie von hier zu Ihrem Thema

Procedere Busreisen im Geschäft mit Hotels

Teilnehmerliste der Teilnehmer mit Namen geht an das Hotel - das Hotel reserviert anhand der Teilnehmerliste (siehe Room Rack). Bei Gruppenreisen (> 15 Personen) ist der Reiseleiter zur Erstellung des Meldescheins verpflichtet. Reiseleiter und der Busfahrer können in der Regel zu einem geringeren Preis übernachten.

Fahrgastrechte bei Busreisen

Technische Defekte oder Fehlplanungen können auch für Beförderungsausfall und -verzögerung sorgen. Eine einheitliche Regelung für Entschädigungen bei solchen Problemen gibt es bislang nicht. Betroffene sind meist auf die Kulanz der Anbieter angewiesen. Quelle letzter Abschnitt: Wegweiser durch den Dschungel der Fahrgastrechte

Deutscher Busmarkt in Kennzahlen gem. RDA Internationaler Bustouristik Verband e.V. (2011)

Unternehmen und Beschäftigte
Omnibusunternehmen  4.500
Beschäftigte in Busunternehmen  140.000
 
Wirtschaftsfaktor Bus
Umsätze aus Busverkehr 6,5 Mrd.
davon aus Busreiseverkehr  1,4 Mrd.
Arbeitsplätze direkt von der Busreisebranche abhängig 220.000
 
Zusatzausgaben der Bustouristen in Deutschland
(Tagesausgaben pro Kopf)
Tagesausflüge im Inland  27,30 Euro
Übernachtungsreisen im Inland 28,30 Euro
 
Bruttoumsätze durch Bustourismus in Deutschland
Gesamt 10.496,3 Mio. Euro
davon touristische Nutzung des Linienverkehrs   727,0 Mio. Euro
davon Pauschalpreis bei Bustouristen im Gelegenheitsverkehr   6.379,2 Mio. Euro
davon Zusatzausgaben bei Busreisen im Zielgebiet  2.604,6 Mio. Euro
davon Ausgaben für Reisevor- und -nachbereitung bei Busreisen   348,8 Mio. Euro
davon Transferkosten zum Abfahrtsort des Busses  436,7 Mio. Euro
 
Marktvolumen Bustourismus
Busurlaubsreisen (ab 5 Tagen Dauer) 5,6 Mio.
Kurz-Urlaubsreisen mit dem Bus (Dauer von 2 bis 4 Tagen)  12 - 15 Mio.
sonstige Verkehre (Tagesfahrten, Ausflüge)     70 Mio.
weitere Urlaubsreisen mit teilweise Busnutzung     19,4 Mio.

Busreisende
Anteil 60 Jahre und älter  58,8 %
Anteil 14 bis 29 Jahre       15,6 %
das Durchschnittsalter beträgt   55,7 Jahre

Verteilung Busziele
Busurlaubsreisen (ab 5 Tagen) im Inland 35,1 %
Busurlaubsreisen (ab 5 Tagen) ins Ausland  64,9 %

Quellen: Statistisches Bundesamt, Bundesagentur für Arbeit, Berufsgenossenschaft für Verkehr, Europäische Kommission, Reiseanalyse 2011, 3. RDA-Mitgliederstrukturanalyse, dwif Grundlagenuntersuchung Bustourismus, Hochrechnungen RDA

RDA Internationaler Bustouristik Verband e.V.

Der RDA Internationaler Bustouristik Verband e.V. (gegründet 1951 als Reise-Ring Deutscher Autobusunternehmungen e.V.) vertritt die gesamte Vielfalt der bustouristischen Wertschöpfungskette. Mit rund 3.000 Mitgliedsbetrieben (4.700 Betriebe gibt es insgesamt in Deutschland) sowie mehreren angeschlossenen Verbänden in mehr als 40 Ländern und über 70 Branchen ist der RDA der in Europa führende Verband für die Bus- und Gruppentouristik. Vom Busunternehmen und Reiseveranstalter über Tourismusverbände, Kultur- und Eventanbieter bis hin zu Busausstattern, Hotellerie oder gastronomischen Einrichtungen im RDA sind alle Branchen, die Dienstleistungen rund um die touristische Gruppenreise anbieten, zusammengeschlossen.

Für die Hotellerie und Vermittler von Gruppenreisen sind die RDA Workshops wichtig: Seit 1975 hat die Tourismuswirtschaft den RDA Workshop, den Branchentreff für Unternehmen am europäischen Busreisemarkt, der als Leitmesse für Gruppenreisen anerkannt ist. Dienstleister aus allen Tourismus Sparten präsentieren in Kölns größten Messehallen ihre Ideen, ihre Produkte für das Geschäft von morgen. Dieser lückenlose Querschnitt durch Sortimente, Reiseziele und Zubehörfelder hat den RDA-Workshop als Leitmesse etabliert. Mehr Informationen: www.rda .de

Verwandte Begriffe

Artikel mit Affinität

Tipps

Bustourismus - ein Begriff der Rubrik Tourismus
Busfahrten verkaufen

Tags: Definition Bustourismus, Erklärung Bustourismus, Was ist Bustourismus, Bus Städtereisen Deutschland, Bus reisen Hotel