Erdbeeren
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Erdbeeren

Aktualisiert am: 22.01.2016
Ein Bild von Erdbeeren - erntefrisch von der Geest zwischen Stade und Buxthude
Ein Bild von Erdbeeren - erntefrisch von der Geest zwischen Stade und Buxthude

Im Mai geht es bei der Ernte mit Erdbeeren los in Deutschland. Und wenn man nach einem schönen Spaziergang als Hauptgericht Spargel hatte, dann darf als Dessert eine kleine 'Erdbeersünde' nicht fehlen.

Was sind Erdbeeren? Sind Erdbeeren Nüsse? Ja!

Die Erdbeeren (lat. = Fragaria) gehören zu den so genannten Rosengewächsen (Rosaceae). Mit der Einführung von amerikanischen Arten im 18. Jahrhundert entwickelte sich die Art zur beliebten Gartenerdbeere. Entgegen ihrem Namen zählt die Erdbeere nicht zu den Beeren, sondern zu den Sammelnussfrüchten. Die Erdbeere - eine Nuss, keine Frucht, unglaublich, aber wahr.

Erdbeeren gesund?

Die Erdbeere ist gesund, hat viele Vitamine, im speziellen Vitamin C und wenig Kalorien. Der Blütenboden wird als Obst genutzt. Angebaut werden verschiedene Sorten der Gartenerdbeere. Die Früchte dienen als 

  • Erdbeerkonfitüre
  • Obstsalat
  • Rohkost
  • Tortenbelag
  • Zugaben zu Eis, Joghurt etc.

oder auch als Verwendung in der Bowle. Die Früchte gibt es auch in der  Konserve oder Tiefkühlkost, wirken dann aber oft  matschig.

Erdbeeren Deutschland - Wie viele Erdbeeren werden in Deutschland gegessen?

3,5 Kilogramm Erdbeeren verzehrt jeder Deutsche im Jahr (Eigenverbrauch von Selbstversorgern nicht eingerechnet). Dabei kommen fast 50 Prozent der insgesamt rund 287.000 Tonnen Erdbeeren, die jährlich in Deutschland verbraucht werden, aus heimischer Erzeugung.

Beliebteste Erdbeersorten

Die Zahl der Erdbeersorten wird auf über 1.000 geschätzt, davon wird in Deutschland vor allem die mittelfrühe Sorte "Elsanta" angebaut, gefolgt von den Sorten „Flair” und „Clery”. Weiterhin gibt es folgende Sorten: Kent, Korona, Mara de Bois, Mieze Schindle und Primera.

Erdbeeren Anbau in Deutschland und Europa

Wie beliebt die Erdbeere ist, zeigt der kontinuierliche Anstieg der Anbaufläche in Deutschland: Während es vor zehn Jahren noch knapp 10.000 Hektar waren, belief sich die Anbaufläche im Vorjahr bereits auf 13.400 Hektar.

Die Hauptanbaugebiete für Erdbeeren lagen im Jahr 2013 in Niedersachsen (4.307 ha), Nordrhein-Westfalen (3.573 ha), Baden-Württemberg (3.872 ha) und Bayern (2.366 ha) auf einer Gesamtanbaufläche von 19.434 ha in rund 2.400 Betrieben. Importiert wurden im vergangenen Jahr 110.787 Tonnen Erdbeeren, wobei die größte Einfuhr aus Spanien, den Niederlanden und Italien erfolgte. Insgesamt 11.802 Tonnen wurden unter anderem nach Österreich, in die Tschechische Republik oder nach Frankreich exportiert. Quelle der Zahlen: (BMELV)

Erdbeerernte Deutschland 2013 - Quelle der Zahlen Destatis, BMELV

142.780 Tonnen betrug die Erntemenge von Erdbeeren im Jahr 2013. Ende April, Anfang Mai startet in Deutschland die  Erdbeersaison. Ein breites Sortenspektrum und eine moderne Kulturtechnik verlängern das Erntefenster, so dass die Verbraucher bereits im Frühjahr und bis in den Spätsommer deutsche Erdbeeren genießen können.

Erdbeeren Neuigkeiten - Rezepte mit Erdbeeren

Die Erdbeere ist die perfekte Frucht für die Gastronomie:

Verwandte Erdbeerbegriffe

Erdbeeren Großhandel

Erdbeeren Tipps

Erdbeeren - ein Begriff der Rubrik Lebensmittel
Veröffentlichungen vornehmen

Synonym: Ist die Erdbeere eine Frucht oder eine Nuss? Was ist ein bedeutet Erdbeere, Erdbeeren günstig kaufen