Geflügelfleisch Vermarktung
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Geflügelfleisch

Aktualisiert am: 03.12.2017

Geflügelfleisch - gesund!

Geflügelfleisch (bio) - englisch chicken - wird als mageres, gesundes und Vitamin reiches Fleisch geschätzt.

Vermarktungsformen für Geflügelfleisch

In Deutschland werden pro Jahr und Kopf 18,6 kg Geflügelfleisch verzehrt bei einem Gesamtfleischverbrauch von ca. 60 kg. Den größten Anteil am Geflügelfleischverbrauch nimmt dabei Hühnerfleisch ein. 2009 wurden durchschnittlich 10,7 kg Jungmasthühner (Hähnchen und Poularden) sowie 0,6 kg Hühner und Althähne konsumiert. In der Verbrauchergunst an zweiter Stelle liegt Putenfleisch mit 6,0 kg, gefolgt von Entenfleisch 1,0 kg und Gänsefleisch 0,3 kg. Im Saldo liegt damit der Verbrauch von sonstigem Geflügelfleisch, wie z. B. Wachteln, Tauben, Fasanen oder Perlhühner unter 0,1 kg pro Kopf und Jahr (Quelle: ZMP, AMI).

Derzeit beziehen Handel und Gastronomie verbrauchsfertige Edelgeflügelprodukte überwiegend aus dem Ausland. Teile: Die Brust macht bis circa 30 Prozent des Gesamtgewichts aus. Die Brust ist besonders mager und wird deshalb beim Verzehr bevorzugt. Die Flügel werden auch als Teil des Geflügelkleins angeboten.

Gebraten oder gegrillt sind Hähnchenflügel als Snack oder fingerfood besonders begehrt. Dies gilt ebenso für kleinere Keulen und Schenkel. Bei Gänsen oder Puten (Truthahn) zum Beispiel werden Keulen auch getrennt angeboten.

Geflügelfleisch online kaufen

Preise oder Anfragen an den Großhandel von Geflügelfleisch unverbindlich generieren - nur für Gewerbetreibende. Firmen wählen, Produkt beschreiben, Mail versenden;  nach AGB kostenlos:

News

Tipps

Geflügelfleisch - ein Begriff der Rubrik Lebensmittel
Auf Hotelier.de werben