Großes Gewächs Definition
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Großes Gewächs Definition

Aktualisiert am: 18.09.2013
Als Großes Gewächs bezeichnet man die höchste Klassifikationsstufe für Weine aus Weingütern der Mitglieder des Verbandes Deutscher Prädikats- und Qualitätsweingüter.

Die Vermarktung der Weine Großes Gewächs erfolgt nicht vor dem ersten Septemberwochenende des auf die Ernte folgenden Jahres. Im Weinanbaugebiet Rheingau wird statt der Bezeichnung Großes Gewächs die Bezeichnung Erstes Gewächs verwendet.

Wer noch vor wenigen Jahren im Restaurant nach solchen Tropfen fragte, bekam meist einen Grand Cru aus Frankreich serviert - dass hat sich durch die Arbeit der Winzer und des Verbandes Deutscher Prädikats- und Qualitätsweingüter nachhaltig (->Nachhaltigkeit) geändert.

Die deutschen Großen Gewächse sind geschmacklich trocken und werden nach strengsten Kriterien erzeugt. Sie bilden die Spitze einer dreistufigen Qualitätspyramide und stammen aus parzellengenau eingegrenzten "Ersten Lagen", in denen optimale Wachstumsbedingungen herrschen. Die Repräsentanten Deutschlands zeigen das einzigartige Terroir auf und sind Erzeugnisse mit Charakter und Persönlichkeit. Die Weine stammen aus klassischen Rebsorten wie Riesling und Spätburgunder und werden mit minimalem Ertrag per Hand gelesen.

Quelle: https://www.hotelier.de/news/2010/

Tags: Was bedeutet Großes Gewächs, Was ist Großes Gewächs


Großes Gewächs - ein Begriff der Rubrik Wein
Kostenlose Ausschreibung für Wein starten!