Insolvenzverschleppung Einzelunternehmen/GmbH
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Insolvenzverschleppung Einzelunternehmen/GmbH

Aktualisiert am: 16.07.2013
Der Begriff Insolvenz kommt aus dem lateinischen Sprachbereich von solvente =  nicht einlösend und bedeutet Zahlungsunfähigkeit, die sich aus nicht bezahlten Verbindlichkeiten ergibt. Das Insolvenzrecht gehört in Deutschland zum Zivilrecht.

Eine Insolvenz muss angemeldet werden, wenn die Firma / der Kaufmann Rechnungen nicht mehr bezahlen kann, die in einem Zeitraum von 3 Wochen auflaufen. Wird die Insolvenz dann nicht angemeldet, kann dies ein Strafverfahren wegen Insolvenzverschleppung nach sich ziehen.

Tipps
  • Buchtipp Amazon - Grundriss des Insolvenzrechts (Start ins Rechtsgebiet)

                           


Tags: Erklärung Insolvenzverschleppung, Definition Insolvenzverschleppung Anzeige,  wie begeht man Insolvenzverschleppung, wann begeht man Insolvenzverschleppung, Was ist eine / bedeutet Insolvenzverschleppung

Insolvenzverschleppung - ein Begriff der Rubrik Recht
Auf Hotelier.de veröffentlichen