Kapitalgesellschaft Definition
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Kapitalgesellschaft Definition

Aktualisiert am: 12.10.2014
Die Kapitalgesellschaft verfolgt in der Regel wirtschaftliche Absichten und ist deshalb oft eine Handelsgesellschaft. Sie wird durch ein durch ein Rechtsgeschäft als Körperschaft privaten Rechts gegründet.

Es gibt drei Arten von Kapitalgesellschaften, die alle mit rechtlich vorgeschriebenen Kapitaleinbringungsregeln versehen sind:

Das Geschäft von großen Kapitalgesellschaften in der Hotellerie

Noch im Jahr 2005 wurde der Großteil an Hotels von Kapitalgesellschaften gehalten, die sowohl die Immobilie im Eigentum hatten als auch den Betrieb managten. Seitdem trennen sich beinahe alle internationalen Hotelbetreiber das Management der Immobilie vom Besitz. Sie verkaufen die Immobilien und schließen Pachtverträge oder Managementverträge mit dem neuen Eigentümer.

Dieser Trend ist die Dominanz von Private-Equity-Unternehmen, die große Gewinne aus dem Rendite-Risiko-Profil internationaler Transaktionen und Hotels als Anlagenklasse ziehen.

Lesen Sie mehr dazu in der Quelle: Globale Trends auf dem Hotelinvestmentmarkt 2005 - 2006

Seit 2014 steht das Business um real este in der Hotellerie unter einem anderen Stern, die Immobilie erhält im Asset Management möglicherweise wieder mehr Gewicht.

Tipps
Kapitalgesellschaft - ein Begrff der Rubik Recht
Gmbh Mantel verkaufen

Tags: Erklärung Kapitalgesellschaft, Definition Kapitalgesellschaft, wie gründe ich eine Kapitalgesellschaft, welche Gesellschaften gehören zu den Kapitalgesellschaften, Was ist eine Kapitalgesellschaft?