Kokosmilch selber machen
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Kokosmilch selber machen

Aktualisiert am: 26.07.2013
Das Fruchtfleisch der Kokosnuss wird mit Wasser püriert und die Mischung durch ein Gewebe gepresst. Kokosmilch entsteht also nicht natürlich in der Frucht.

Das Ergebnis ist eine aromatische, milchige Flüssigkeit mit bis zu ca 25 % Fettgehalt.

Cocktails mit Kokosmilch

Kokosmilch wird in der Gastronomie vielfältig eingesetzt, speziell bei Getränken in Cocktails wie dem Piña Colada.
   
Ist Kokosmilch gesund?
Kokosmilch hat einen hohen Anteil an mittelkettigen Fettsäuren und wird vom Körper als schneller Energielieferant genutzt und nur selten ins Fettgewebe eingelagert (im Gegensatz zu den anderen Fetten) Kokosmilch ist deshalb empfehlenswert, wenn man abnehmen will.

Kokosmilch ist gut
  • gegen Akne
  • soll die Schilddrüse bei einer Unterfunktion stimulieren
  • und: hebt wirklich den Cholesterinspiegel. Aber hebt nur den HDL-Cholesterinspiegel, also das so genannte gute Cholesterin, das m mit einem verminderten Arteriosklerose- und Herzinfarkt-Risiko in Verbindung steht

Verwandte Begriffe

Tipps

Tags: Kokosnussmilch kaufen, wie gesund ist kokosmilch, ist kokosnussmilch gesund, gesunde fette lebensmittel, Erklärung Kokosmilch, Bedeutung Kokosmilch für dei Gesundheit, woraus wird Kokosmilch hergestellt, wie wird Kokosmilch hergestellt, Was ist Kokosmilch, Kokosmilch günstig kaufen, Kokosmilch bestellen


Kokosmilch - ein Fachbegriff Gastronomie
Kokosmilch verkaufen