Kombinationsverfahren
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Kombinationsverfahren

Aktualisiert am: 28.11.2013

Mit Shampoonierung und Sprühextraktion
Das Kombinationsverfahren ist gemäß Merkblatt werterhalt.org ein Grund — bzw. Intensivreinigungsverfahren von Textilen Bodenbelägen. Der lose aufliegende oder leicht anhaftende Schmutz wird mit einem Bürstsauger abgesaugt.

Im Anschluss an die Vordetachur wird mit einer Einscheiben-, Dreischeiben- oder Walzenmaschine eine Reinigungsflüssigkeit (Tensidarmes Reinigungsprodukt) in den Belag eingearbeitet. Vor dem Abtrocknen wird der gelöste Schmutz aus dem Bodenbelag mittels Sprühextraktion gespült.

Bei der Shampoonierung sollen Tensidarme Reinigungsprodukte verwendet werden (kein nochmaliges Reinigungsprodukt in die Sprühextraktionsmaschine). Nach Aufbringend des Reinigungsprodukts auf den Textilen Bodenbelag, ist dieser mehrmals mit klarem Wasser auszuspülen. Die Trockenzeit dieses Verfahrens liegt selten unter 20 Stunden. Das Kombinationsverfahren ist völlig ungeeignet für wasserempfindliche Belags-, Klebstoff- und Unterbodenkonstruktionen. Arbeitsschritte und weitere Hinweise gemäß Merkblatt werterhalt.org.

Kombinationsverfahren mit Shampoonierung und Sprühextraktion - ein Begriff der Rubrik Hygiene