last room availability
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

last room availability

Erstellt am: 07.05.2013 Aktualisiert am: 08.07.2014
Der Begriff 'Last room availability' = LRA kommt aus dem englischen Sprachbreich ('last' = "letzte/r/s"; 'room' = "Raum"; 'availability' = "Verfügbarkeit"] und bedeutet

  • bei Zimmer Reservierungssystemen einen Zusatz, der es erlaubt, stets aktuelle Informationen über die Verfügbarkeiten der Räume abzurufen.

  • Die Freigabe 'Last Room Availability' garantiert - in der Regel - Firmenkunden die Verfügbarkeit zu Vertragskonditionen bis zum letzten Hotelzimmer im Haus bei allen Zimmerkategorien. Dies ist beonders wichtig für die Kunden bei Saisonbetrieb mit hoher Auslastung. Für das Hotel ergibt sich daraus die Chance, eine Rate mit LRA anzubieten, die höher ist als eine Vertragsrate ohne LRA.

    Inzwischen verlangen nicht nur Firmen, sondern auch Online-Buchungsplattformen die LRA von den Hotels. Die Last Room Availability ist hier eine vertragliche Vereinbarung mit einem Hotelportal. Sofern nur noch ein Zimmer im Hotel verfügbar ist, muss dieses an das Portal übermittelt werden, mit dem dieser Punkt vertraglich vereinbart wurde.

  • Oft möchten Hotels die LRA Rate nur für bestimmte Zimmerkategorien gewähren. Dabei handelt es sich dann allerdings um die Last Room Type Availability (LRTA). Bei dieser wird dem Kunden die Verfügbarkeit zur Vertragsrate bis zum letzten Zimmer einer vereinbarten Kategorie gewährt.

Die Auswertung hierzu fließt in den Availabilities, Sells and Denials Report.

Einträge mit Affinität

Tipps

last room availability - ein Begriff des front office/Verkauf
Veröffentlichung vornehmen

last room availability

Der Begriff 'Last room availability' = LRA kommt aus dem englischen Sprachbreich ('last' = "letzte/r/s"; 'room' = "Raum"; 'availability' = "Verfügbarkeit"] und bedeutet. . bei Zimmer Reservierungssystemen einen Zusatz, der es erlaubt, stets aktuelle Informationen über die Verfügbarkeiten der Räume abzurufen.. . Die Freigabe 'Last Room Availability' garantiert - in der Regel - Firmenkunden die Verfügbarkeit zu Vertragskonditionen bis zum letzten Hotelzimmer im Haus bei allen Zimmerkategorien. Dies ist beonders wichtig für die Kunden bei Saisonbetrieb mit hoher Auslastung. Für das Hotel ergibt sich daraus die Chance, eine Rate mit LRA anzubieten, die höher ist als eine Vertragsrate ohne LRA.. Inzwischen verlangen nicht nur Firmen, sondern auch Online-Buchungsplattformen die LRA von den Hotels. Die Last Room Availability ist hier eine vertragliche Vereinbarung mit einem Hotelportal. Sofern nur noch ein Zimmer im Hotel verfügbar ist, muss dieses an das Portal übermittelt werden, mit dem dieser Punkt vertraglich vereinbart wurde.. . Oft möchten Hotels die LRA Rate nur für bestimmte Zimmerkategorien gewähren. Dabei handelt es sich dann allerdings um die Last Room Type Availability (LRTA). Bei dieser wird dem Kunden die Verfügbarkeit zur Vertragsrate bis zum letzten Zimmer einer vereinbarten Kategorie gewährt. . Die Auswertung hierzu fließt in den Availabilities, Sells and Denials Report.. Einträge mit Affinität. Hotelauslastung. Revenue Management. . Tipps. Hotel Management Software Firmen. Die Rezeption: Grundlagen der Arbeit am Hotelempfang.                       . . last room availability - ein Begriff des front office/Verkauf. Veröffentlichung vornehmen
hotelier.de