Loan-to-Value Definition deutsch
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Loan-to-Value Definition deutsch

Aktualisiert am: 26.01.2016

Der englische Begriff  'Loan to Value'  bezeichnet das Verhältnis eines Kreditbetrages zum Verkehrs- oder Marktwert eines Objektes. Der Beleihungswert einer Immobilie ist im englischsprachigen Bankbereich unbekannt.

Während der in Deutschland am Verkehrswert orientierte Beleihungswert die maximale Beleihbarkeit einer Kreditsicherheit repräsentiert, wird mit dem Beleihungsauslauf das gesamte Kreditrisiko im Vergleich zur beliehenen Kreditsicherheit dargestellt.

Der so genannte Beleihungsauslauf ist ein Begriff aus dem Kreditgeschäft der Banken, der sich aus dem Quotient des Darlehensbetrages und dem Beleihungswert einer Kreditsicherheit ergibt.

Immobilien kaufen

Artikel mit Affinität

Tipps

  • Handbuch Immobilienwirtschaft: Grundlagen der Immobilienwirtschaft, Immobilien-Management, Bewertung von Immobilien, Internationale Immobilienmärkte, ... Auswirkungen aktueller Steuerrechtsänderungen


                                     

Synonym: loan to value ratio

Loan-to-Value (LTV) - ein Begriff der Finanzen
Immobilienanzeigen aufgeben