Protein Definition
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Protein Definition

Aktualisiert am: 19.09.2013
Proteine wurden ursprünglich auch Eiweiße genannt. Sie sind bestehen aus Makromolekülen, die aus Aminosäuren aufgebaut sind.

Proteine und Aminosäuren haben in den letzten Jahren verstärkte Aufmerksamkeit in Forschung, Medizin und Sport erfahren: Als körpereigene Substanzen sind sie ohne Nebenwirkungen, können aber in Reinform eine Vielzahl von Stoffwechselvorgängen beeinflussen. Klare Aussagen zum korrekten Einsatz von Aminos & Protein:
  • Für Höchstleistungen im Sport: Proteinbedarf und Einnahmemodelle für den Kraft- und Ausdauersport, anabole Eiweiße, Aminosäuren für die Ausschüttung von Insulin und Wachstumshormon, für eine verstärkte Glycogenspeicherung und schnellere Regeneration, zur Förderung des Leberstoffwechsels, zur Ammoniakentgiftung, synergistische Kombinationen von Aminos, Aminos zur Aufwertung von Nahrungsprotein mit Aminosäuren

  • Für optimalen Fettabbau in der Diät: Proteinbedarf, beste Eiweiße für den Fettabbau, Aminosäuren zum Schutz der Muskelsubstanz un d als Appetithemmer

  • Für eine deutlich schnellere Genesung bei Krankheit: Proteinbedarf und Einnahmemodelle, Aminosäuren zur Abwehr kataboler Stoffwechsellagen, für einen beschleunigten Heilungsverlauf, für einen verstärkten Schutz vor Infektionen, zum Schutz vor Medikamenten-Nebenwirkungen oder zur Verstärkung der Medikamenten-Wirkungen, als effektives Schmerzmittel, zur Behandlung von Leber- und Darmerkrankungen, zur unterstützenden Therapie bei Herz-Kreislauferkrankungen, Hepatitis und Krebs, gegen Prostatabeschwerden, zur Senkung des Cholesterinspiegels

  • Für Immunstimulation und Gesundheitsvorsorge: Zur Stärkung der Körperabwehr und Vermeidung von Infektionen, als Antioxidantien, zur Vorbeugung gegen Atherosklerose, zum Schutz des Herz-Kreislaufsystems

  • Die Aminosäuren im Einzelnen: Einsatzgebiete, Wirkung und Dosierung, z. B. als Smart Drugs zur Steigerung der Merkfähigkeit und zum besseren Abrufen von Informationen, als natürliches Beruhigungsmittel, gegen Depress ionen, zur Verbesserung der Schlafqualität, als Anregungsmittel, als Stresskiller, als Energielieferanten, für eine beschleunigte Hautbräunung, zur Schwermetall-Entgiftung, gegen Allergien, und vieles mehr

  • Mit ausführlichen Erklärungen zur Proteinverdauung und dem körpereigenen Aminosäurenpool, sowie dem exakten Bedarf an Protein bei Krankheit, in der Diät und im Sport. Mit einer Bewertung verschiedener Nahrungsproteine im Vergleich zu Proteinen aus der Sporternährung - was ist das beste Eiweiß für Muskelaufbau, bzw. für den Muskelerhalt in der Diät? Sind Sportnährmittel automatisch besser als Nahrungseiweiße?

    Lesen Sie mehr in: Handbuch Protein und Aminosäuren

Verwandte Begriffe

Tags: was sind proteinen, Definition Protein, Erklärung Protein, Bedeutung Protein, Was ist Protein, Protine


Protein  - ein Begriff der Rubrik  Fachbegriff Lebensmittel