Eis für Gastronomie
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Speiseeis Herstellung - Eis für Gastronomie

Aktualisiert am: 24.07.2018

Speiseeis ist eine Süßspeise aus Milch, Zucker und Wasser sowie verschiedenen Zutaten wie Eigelb, Früchte, Kakao, (eventuell) Lebensmittelzusatzstoffe und Vanille, die mittels Aufschlagen und Rühren zu einer Creme gefroren wird.

Leider wird immer mehr Eis mittels billigerem Palmfett anstatt Milchfett hergestellt. Die Eis-Hersteller ersetzen Milchfett und Sahne durch günstigeres Pflanzenfett (Palm- oder Kokosfett). Die  Zutatenliste gibt oft keinen Aufschluß über die tatsächlichen Ingredienzien. Das doppelte Problem: Umweltschäden werden durch Palmöl-Herstellung des Speiseeises geradezu gefördert und die Menschen essen nicht das Eis nach dem Original Rezept. 

So genanntes Cremeeis oder Eiercremeeis sollte (auf einen Liter Milch gerechnet) zu mindestens aus 50 % Milch sowie 270 g Vollei oder 90 g Eigelb und keinem zusätzliches Wasser bestehen.

Speiseeis Export

Gemäß Pressemitteilung des Statistischen Bundesamtes (DESTATIS)- „Zahl der Woche“ vom 24.07.2018: 153 000 Tonnen Speiseeis im Jahr 2017 exportiert: WIESBADEN – Im Jahr 2017 haben deutsche Unternehmen rund 153 000 Tonnen Speiseeis im Wert von insgesamt 398 Millionen Euro exportiert. Wie das  Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, waren Österreich mit 20 387 Tonnen, Frankreich mit 16 279 Tonnen und die Niederlande mit 13 669 Tonnen die wichtigsten Abnehmerländer.

Eis für Gastronomie 

Firmen auswählen, Produktanfrage schreiben, absenden. Prozess nach AGB kostenlos und unverbindlich

Artikel mit Affinität

Speiseeis Gastronomie  - ein Begriff der Lebensmittel
Werbung für Eis