Verlagsgesetz Deutschland VerlG
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Verlagsgesetz Deutschland VerlG

Aktualisiert am: 07.12.2013
Gesetz über das Verlagsrecht im Bundesgesetzblatt Teil III, Gliederungsnummer 441-1 dient unter anderem dem Urheberrecht.

Auszug:
§ 1  Durch den Verlagsvertrag über ein Werk der Literatur oder der Tonkunst wird der Verfasser verpflichtet, dem Verleger das Werk zur Vervielfältigung und Verbreitung für eigene Rechnung zu überlassen. Der Verleger ist verpflichtet, das Werk zu vervielfältigen und zu verbreiten.

§ 2 (1) Der Verfasser hat sich während der Dauer des Vertragsverhältnisses jeder Vervielfältigung und Verbreitung des Werkes zu enthalten, die einem Dritten während der Dauer des Urheberrechts untersagt ist.

Verwandte Einträge

Tipps
Recht für Autoren. Urheberrecht, Verlagsrecht, Musterverträge. Das neue Urhebervertragsrecht mit dem neuen Gesetzestext

                           

Verlagsgesetz (VerlG) - ein Begriff des Rechts
Copyright © HSI Hotel Suppliers Index Ltd