Wertschöpfungskette Definition/Beispiel
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Wertschöpfungskette Definition/Beispiel

Aktualisiert am: 14.08.2017

Was ist eine Wertschöpfungskette? Definition:

Management und Wertschöpfung sind eine Aufgabe als Zusammenspiel unterschiedlicher Fachbereiche zur Schaffung eines steigendenden Nutzens und wird als Prozessmanagement bezeichnet. Es zielt darauf ab, die Schritte  der Wertschöpfung kontinuierlich zu überdenken und zu verbessern. So entsteht Qualitätsmanagement im Zusammenhang mit  Nachhaltigkeit zum Vorteil der Wettbewerbsfähigkeit der Firma.

Wertschöpfungskette Beispiel Tourismus und virtuelle Hotellerie

Eine Wertschöpfungskette benennt alle Produkte und Dienstleistungen einer Firma, eines Konzerns oder eines Netzwerkes. Beispiel einer lückenlosen Wertschöpfungskette im Tourismus: Die ITB in Berlin.  Siehe dazu den Bericht: Weltweit führende Messe mit Produktvielfalt der gesamten Wertschöpfungskette der Reiseindustrie; weitere Beispiele für den Tourismus.

Hotelier.de verfügt über die komplette Internet Wertschöpfungskette des Tourismus, u.a. mit den Kernthemen Hotellerie, Gastronomie und Hotelnews sowie den Lieferanten.

Verwandte Begriffe

Tipp

Definition Wertschöpung - ein Fachbegriff der Wirtschaft und des Managments